14. Oktober 2019, 14:00 Uhr

Vilbeler Stadtwald

Große Vielfalt auf kleiner Fläche

Seit fast genau zehn Jahren existiert der neue Waldlehrpfad im Bad Vilbeler Stadtwald. Zum Jubiläum begleiten wir den Experten Peter Paul auf dem Rundweg und erfahren, wie die Folgen des Klimawandels im Wald zu erkennen sind, und warum Spaziergänger auf der ehemaligen Sankt-Nikolaus-Kirche herumlaufen.
14. Oktober 2019, 14:00 Uhr

D en Aktenordner, welchen Peter Paul dabei hat, kann er kaum anheben. Der Bad Vilbeler Naturschützer engagiert sich seit Jahren im BUND und ist als Parteiloser für die Grünen in der Quellenstadt tätig. »Hier habe ich alles drin, was wir damals gebraucht haben, um den neuen Waldlehrpfad zu konzipieren«, erklärt Paul. Im September 2009 wurde dieser eröffnet. 42 Stationen befinden sich entlang des Rundweges durch den Stadtwald. »Der alte Waldlehrpfad war aus den 70er- oder 80er-Jahren«, erinnert sich Paul. »Die Informationen an den Stationen waren sehr allgemein gehalten und hätten so überall in Europa stehen können.«

Ihm und den anderen Beteiligten sei damals wichtig gewesen, auf den Vilbeler Wald zugeschnittene Informationen liefern zu können. Diese zusammenzutragen sei allerdings schwierig gewesen, doch auch der damlaige Förster Hans Fleischhauer war mit im Team. »Dieser hatte sich Zeit seines Lebens mit dem Vilbeler Wald beschäftigt und kannte ungeheuer viele Informationen und Anekdoten. Ohne ihn wäre das nicht gegangen«, ist sich Paul sicher. Der Rundweg startet an der Totenwiese, ein Stück hinter dem Ritterweiher. Bunt sind die Schautafeln, geben jedes Mal Infos zu einem anderen Thema. »Und das Holz ist aus Vilbeler Eiche. Das hält jetzt ewig«, weiß Paul. »Meines Wissens gibt es in Hessen nicht noch einmal einen so spezifisch auf einen Wald zugeschriebenen Informationspfad.« Ein Quiz ist auf den Tafeln ebenfalls vorhanden, die Antworten finden sich auf der Rückseite. »Der Vilbeler Wald ist besonders und bietet sich für einen solchen Pfad einfach an. Der Wald wird enorm stark frequentiert von Vilbelern und Frankfurtern«, sagt der Experte.

Lichte Blätterdächer

Außerdem zeichne sich der Stadtwald durch eine enorme biologische Vielfältigkeit auf vergleichsweise geringer Fläche aus. »Wer nach oben schaut, erkennt die Folgen des Klimawandels«, fährt Paul während der Wanderung fort. »Normalerweise dürfte man durch die Blätterdächer nicht oder nur kaum durchschauen. Doch diese sind jetzt sehr licht.« Die Trockenheit seit 2015 habe zu diesen Veränderungen im Bild des Waldes geführt. »Da reicht auch kein verregneter September. Die Böden sind bis in etwa 2,50 Meter Tiefe völlig ausgetrocknet. Ich schätze, der Regen dringt derzeit nicht einmal einen Meter tief.« Die Rotbuche als Leitbaum des Waldes sei besonders gefährdet, denn diese vertrage es nicht, wenn Temperaturen über längere Zeit über zwei Grad Celsius über dem Durchschnitt bleiben. Ein Thema, auf das der Lehrpfad nicht ganz so ausführlich verweist, schließlich ist dieser zehn Jahre alt. Der Weg führt dann an einer schwarz abgedeckten und eingezäunten Fläche vorbei: »Hier wächst der Japan-Knöterich«, sagt Paul. Die extrem invasive Art sei nicht mehr aufzuhalten, wenn sie sich einmal ausgebreitet habe. »Die einzige Möglichkeit ist, der Pflanze das Licht zu entziehen.«

Angekommen an einer Kreuzung, stehen plötzlich entlang einer geraden Linie viele Tannen, die sonst kaum in diesem Wald zu finden sind. Ein Schild des Waldlehrpfades nennt die Antwort und auch Paul kennt sie: »Hier läuft die Hauptwasserleitung von Inheiden nach Frankfurt durch«, erklärt er. »Deshalb wurden Bäume gepflanzt, deren Wurzeln das Rohr nicht beschädigen.«

Steine der ehemaligen Kirche

Noch etwas befindet sich unter den Füßen der Spaziergänger: Denn der nach Südwesten führende Weg, der an der Nordkante des Waldes entlang läuft, ist auf die ehemaligen Steine der Sankt-Nikolaus-Kirche aufgeschüttet. In den 60er-Jahren wurde diese abgerissen und durch die heutige Kirche im Kurpark ersetzt, die Steine für die Befestigung des Weges im Wald genutzt. Und es gibt noch mehr auf dem Lehrpfad zu entdecken.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Experten
  • Jubiläen
  • Klimaveränderung
  • Lehrpfade
  • Peter Paul
  • Waldlehrpfade
  • Bad Vilbel
  • Niklas Mag
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen