24. Februar 2018, 13:00 Uhr

Spenden nach Brand

Große Hilfsbereitschaft nach Brand in Erbstadt

Für Denise Jost aus Erbstadt kommt die Hilfsbereitschaft der Nidderauer Bevölkerung überraschend. Nicht nur ihr Bekanntenkreis hat sich nach dem Brand ihrer Wohnung im Januar rührend um sie und ihren Sohn Yannik gekümmert, sondern auch andere haben spontan gespendet.
24. Februar 2018, 13:00 Uhr
Denise Jost mit Sohn Jannik (M.), zwei der Leidtragenden des Brandes im Mehrfamilienhaus in Erbstadt, im Kreise der Helfer und Spender vor dem Nidderauer Rathaus. (Foto: jwn)

Über 7000 Euro seien auf dem von der Stadt eingerichteten Spendenkonto eingegangen, berichtet Bürgermeister Gerhard Schultheiß bei einem Helfertreffen im Rathaus. »So ein Missgeschick kann jeden von uns treffen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass man zusammensteht und sich gegenseitig hilft«, meint Klaus Heß aus Eichen. Als er von dem Brand gehört hat, habe er sofort eine Gruppe mit dem Namen »Erbstadt hilft den Brandopfern« auf Facebook eingerichtet. Außerdem habe er Sportvereine angeschrieben und um Spenden für die sechs vom Brand betroffenen Familien gebeten.

 

Eintracht-Trikot versteigert

 

Eintracht Frankfurt hat ein Vereins-T-Shirt mit den Unterschriften der Spieler geschickt und der Eishockey-Club EC Bad Nauheim 506 Euro, die bei einem Spiel eingesammelt wurden. Etwas geärgert habe er sich über den Fußballverein Bayern München. Von denen habe er einen Brief erhalten, dass man nur im Umkreis von 50 Kilometern um München spende.

 

 

Blitzschnell auf den Hof geflüchtet

 

»Ich saß in unserer Wohnung vor dem Fernseher, als er plötzlich ganz heftig gegen Wohnungstür klopfte. Es war unsere Nachbarin, die mich nur anschrie; raus, raus, das Haus brennt«, erinnert sich der 22-jährige Yannik Jost. Blitzschnell sei er aufgesprungen und nach draußen auf den Hof gelaufen. Erst dann habe er die Situation erfasst und registriert, dass seine Katze noch drinnen war. »In unserer Wohnung hat es zwar nicht gebrannt, aber der Rauch war einfach mörderisch«, erzählt er. Seine Katze habe Probleme gemacht, weil sie offensichtlich in seinem Reinstürmen in die Wohnung ein Spiel vermutete und sich deshalb unter dem Sofa versteckt hatte.

 

Zu Tränen gerührt

 

Nicht einmal 15 Minuten habe es gedauert, dann seien Feuerwehr und Hilfskräfte vor Ort gewesen. Das Feuer sei in einer ehemaligen Scheune, die als private Bastelwerkstatt genutzt wird, ausgebrochen. Drei Wohnungen wurden durch den Brand unbewohnbar. Familie Jost hat Unterschlupf bei einem Bekannten erhalten, bereitet aber gerade ihren Umzug in eine neue Wohnung vor. »Natürlich sind wir versichert. Aber es wird halt nicht alles ersetzt«, räumt Denise Jost ein. Deshalb ist sie so gerührt von der Hilfsbereitschaft – und dann kommen ihr wieder die Tränen.

Info

Spenden weiterhin möglich

Eine der Ersten, die zur Hilfe aufgerufen hat, ist die evangelische Pfarrerin Stephanie Stracke. »Als ich von dem Unglück hörte, habe ich in meinem Faschingsgottesdienst gleich zu einer Spende für die Opfer aufgerufen und konnte 800 Euro einsammeln«, freut sie sich über die Anteilnahme der Bevölkerung. Ebenso erging es der Vorsitzenden des Karnevalvereins Aascher Schnooke, Rita Maxheim. Sie hat bei den Prunksitzungen eine Sammelbüchse kreisen lassen, die sie an den Bürgermeister übergab. Dazu ein Briefumschlag mit 111 Euro vom Verein. Bürgermeister Schultheiß dankt allen Spendern. Eine derartige Hilfsbereitschaft habe er noch nie erlebt. Abschließend weist er darauf hin, dass das Spendenkonto »Hilfskonto Brand Erbstadt« ( DE21 5066 1639 0100 0840 00 ) weiterhin geöffnet seit. Die Brandursache steht übrigens immer noch nicht fest. (jwn)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bekanntenkreis
  • Brände
  • EC Bad Nauheim
  • Eintracht Frankfurt
  • Euro
  • Evangelische Kirche
  • FC Bayern München
  • Facebook
  • Fußballvereine
  • Katzen
  • Mehrfamilienhäuser
  • Spenden
  • Nidderau
  • Jürgen W. Niehoff
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos