14. Oktober 2019, 20:23 Uhr

Ferienspiele »echt satt«

14. Oktober 2019, 20:23 Uhr
Nach dem Puzzeln werden alle Teile an die Kinder verteilt. (Foto: pv)

Beim Singen kommt die Leidenschaft zum Ausdruck: »Trau dich, trau dir was zu« aus vollen Kehlen und dazu kraftvolle Bewegungen mit beiden Armen. »Echt satt« war für knapp 80 Kinder bei den Ferienspielen in der Bad Vilbeler Christuskirchengemeinde das Thema an vier gemeinsamen Tagen. Vier biblische Geschichten ums Abendmahl wurden entdeckt und kreativ besprochen, gespielt, gebastelt, gemalt. Mitarbeiter aus der Arche Noah, Gemeindepädagogin Martina Radgen, Pfarrer Klaus Neumeier und 13 ehrenamtliche Jugendmitarbeiter boten den Kindern ein abwechslungsreiches Programm.

Fast überall in den evangelischen Gemeinden, und in der Christuskirchengemeinde seit Beginn des Jahres auch, wird das Abendmahl mit Kindern gefeiert. Daher ist es gut, wenn sich auch Kinder mit den Inhalten der biblischen Geschichten dazu befassen. Auf kindgerechte Weise geschah dies nun für Kinder aus allen Bad Vilbeler Ortsteilen. Die unmittelbare Geschichte vom letzten Mahl Jesu mit seinen Jüngern wurde dabei ergänzt durch andere Geschichten des Neuen Testaments. Für die Kinder ging es dabei ums Teilen und um das gemeinsame Feiern. Der Bäckerlehrling Franz (Laurin Giese) unterhielt sich dazu immer mit Pfarrer Klaus Neumeier der täglichen Bühnenprogramme und erkannte, dass bei Gott nicht nur Gewinner am Festmahl beteiligt sind und aus dem »Pokal« (Abendmahlskelch) trinken, sondern dass bei Gott alle eingeladen sind.

So wurden mit den Kindern Muffins gebacken und diese in der Stadt an Passanten verteilt und mit ihnen geteilt.

Außerdem wurde ein Abendmahlpuzzle erstellt und dann die Teile wieder auseinandergenommen, gelocht und als Umhängkette an alle Kinder verteilt: »Wir sind alle Teil des Ganzen und von Gott selbst in diese Gemeinschaft eingeladen« - Das drücken auch Portraits aus, die die Kinder von sich selbst auf Stoff gemalt haben. Sie wurden im Abschlussgottesdienst am Sonntag ihren Eltern und der Gemeinde präsentiert. Dort wurden auch Lieder rund um Jesus und das Abendmahl dargeboten, die von einigen während der gemeinsamen Tage einstudiert worden waren. Schließlich wurde mit Groß und Klein Abendmahl gefeiert - und Bäckerlehrling Franz war auch mit dabei.

Gemeindepädagogin Martina Radgen war am Ende sehr zufrieden: »Die Organisation der gemeinsamen Tage mit Mittagessen für 100 Personen und die Leitung des großen Teams mit vor allem ehrenamtlichen Jugendmitarbeitenden ist immer eine echte Herausforderung. Aber das Miteinander mit den Kindern ist dann immer so toll, dass es sich auf jeden Fall lohnt.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bewegungen
  • Eucharistie
  • Evangelische Kirche
  • Jesus Christus
  • Kreativität
  • Pfarrer und Pastoren
  • Bad Vilbel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.