19. Juli 2019, 20:32 Uhr

Erfolg für Kammerorchester

19. Juli 2019, 20:32 Uhr

Die Konzertreise des Bad Vilbeler Kammerorchesters in die Mongolei war laut Mitteilung des Orchesters ein voller Erfolg. Vor ausverkauftem Haus in der Philharmonie in Ulaanbaatar spielten die 25 Bad Vilbeler Musiker unter Leitung von Klaus Albert Bauer auf Einladung des Staatlichen Konservatoriums Johann Sebastian Bachs Doppelkonzert d-Moll und Rodion Shedrins Carmen Suite. Mit von der Partie waren Professoren und Studierende des Konservatoriums. Ein weiterer Höhepunkt des Programms: zwei Erstaufführungen mit Konzerten von Mathias Bild und Tuvshinsaikhan für Streichorchester und das mongolische Nationalinstrument Pferdekopfgeige, die das mongolische Publikum begeisterten. Nie zuvor sei eine solche Kombination westlicher und mongolischer Musik gespielt worden.

Überhaupt war es nach Auskunft der mongolischen Gastgeber das erste Mal, dass ein so großes westliches Orchester in der Mongolei auftrat. Vor der Probenphase und oim Anschluss an das Konzert gab es ausreichend Gelegenheit, das wunderbare Land und seine Bewohner kennenzulernen. Die Musiker des Kammerorchesters waren von der Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Mongolen überwältigt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Johann Sebastian Bach
  • Konservatorien
  • Bad Vilbel
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos