27. September 2017, 19:47 Uhr

»Ein Männlein steht im Walde…«

27. September 2017, 19:47 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Klaus Schermelleh klärt seine Gruppe über etwa 40 Kräuter auf. (Foto: pv)

Von Nebel und mysteriöser Naturstimmung ließen sich zwölf Interessierte nicht abschrecken. »Herz und Hand Nachbarschaftshilfe Karben« hatte kürzlich unter tätiger Mithilfe der »Naturfreunde Bad Vilbel« zu einer Wildpflanzenexkursion eingeladen, und zügig ging es vom Treffpunkt am Klein-Karbener Friedhof in den Stadtwald. Unter den Teilnehmern befand sich inmitten der Erwachsenen dieses Mal auch eine wissbegierige 12-Jährige, die nicht nur vom gelb blühenden kleinen Springkraut fasziniert war.

Bereits im dritten Jahr in Folge organisierte Dana Rosenhahn von »Herz und Hand« diese Veranstaltung, bei der unter Leitung von Klaus Schermelleh von den Naturfreunden heimische Pflanzen entdeckt, bestimmt und in ihrer Wirkung kennengelernt werden können.

Wieder schaffte es der Pflanzenkundler, das Publikum mit seinen spannenden Erklärungen zu etwa 30 Wildkräutern zu fesseln. Auf dem Programm standen unter anderem die Herbstzeitlose und das Maiglöckchen als hochgiftige Pflanzen, während Kamille, Beifuß, Waldmeister, Weißdorn, Wolfstrapp heilwirksam sind und auch Schlehe und Heckenrosen mit ihren Hagebutten vielfältig schmackhafte Anwendung finden.

Um seine Zuhörer ein wenig zum Nachdenken anzuregen, zitierte Schermelleh textsicher Strophen aus dem alten Kinderlied von Heinrich Hoffmann von Fallersleben »Ein Männlein steht im Walde«. Für seine gut informierten »Schüler« keine große Mühe, das Rätsel, um wen es sich bei dem Gesuchten mit dem schwarzen Käpplein handelt, zu lösen. Zum Ende hin hatte sich auch der Nebel aufgelöst und warme Sonnenstrahlen belohnten die Wanderer.

Rosenhahn musste versprechen, dass Herz und Hand auch im Jahr 2018 ein buntes Veranstaltungsprogramm anbieten wird. So können die Anwesenden schon jetzt auf eine Frühjahrswanderung mit Schermelleh hoffen, um das Meer an Buschwindröschen im Klein-Karbener Stadtwald unter sachkundiger Führung hautnah zu erleben.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos