23. Juli 2017, 18:36 Uhr

»Die Jungen müssen sich einbringen«

23. Juli 2017, 18:36 Uhr
SPD-Bundestagskandidatin Natalie Pawlik (weiße Hose) diskutiert mit Jusos und Gästen über ihren Entschluss, im Herbst in den Bundestag einziehen zu wollen. Für eine modernere Gesellschaft brauche es mehr junge Leute in der Politik, sagt sie. (Foto: pv)

Dieser Tage haben sich junge Menschen im Karbener Bürgerzentrum eingefunden, um gemeinsam mit bereits engagierten Jusos über sozialdemokratische Politik zu diskutieren. Unter anderem berichtete Natalie Pawlik über ihren Entschluss, im Herbst für die SPD in den Bundestag einziehen zu wollen. Der Bundestag müsse die gesamte Gesellschaft abbilden, jedoch sei gerade die Gruppe der jungen Menschen unterrepräsentiert.

»Gerade wir müssen uns einbringen und die Welt um uns herum gestalten. Die junge Generation muss sich einbringen, wenn eine Gesellschaft moderner und besser werden soll«, sagte Pawlik.

Bei den Jusos gäbe es ein großes Angebot an Seminaren, und vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten von Ortsverein bis Bundesebene böten die Möglichkeit, sich auch außerhalb von festen Strukturen zu beteiligen. Aber auch auf Parteitagen und Konferenzen könne man viel lernen, was im Alltag durchaus hilfreich sei.

Lob für 1-Euro-Ticket

Nora Zado, stellvertretende Vorsitzende der Karbener SPD und Stadtverordnete, berichtete, wie Kommunalpolitik sehr direkt das alltägliche Leben beeinflussen könne. So sei zum Beispiel die Reduzierung der Kosten für Einzeltickets im Karbener Bus- und Bahnverkehr auf pauschal 1 Euro sehr gut angekommen, was die SPD initiiert hatte. In der Karbener SPD-Fraktion sei sie, ihrem jungen Alter zum Trotz, sehr positiv aufgenommen worden.

Auch der Bereich Hochschulpolitik spielte eine Rolle. Axel Nieslony, der in Bad Vilbel wohnt und sich bei der Juso-Hochschulgruppe der Goethe Universität engagiert, erklärte die Strukturen und Probleme dieses Politikbereichs. Der stellvertretende Vorsitzende der Jusos Wetterau, Lukas Dittrich, zeigte sich zufrieden. Man habe an dieser Veranstaltung zeigen können, dass Politik sehr viele Facetten habe. »In allen Bereichen wollen Sozialdemokraten Verantwortung übernehmen und Problemlösungen aktiv mitgestalten«, sagte der Juso-Vize. Solche Veranstaltungen seien wichtig, um Inhalte zu präsentieren, aber auch aktiv neue Mitglieder zu akquirieren.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutscher Bundestag
  • Herbst
  • Hochschulpolitik
  • Johann Wolfgang von Goethe
  • Jungsozialisten
  • Kommunalpolitik
  • SPD
  • SPD Karben
  • SPD-Fraktion
  • Schienenverkehr
  • Sozialdemokraten
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Karben
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos