Bad Vilbel & Karben

»Das Traumschiff muss sein«

»Kommen sie herein, kommen sie herein«, sagt Else Steinbach-Grün freundlich. Für ihre bald 90 Jahre ist sie noch gut zu Fuß, sie ist jung geblieben. Und sie hat mittlerweile fünf Urenkel. Die Familie ist über den ganzen Globus verstreut, doch für eines werden sie alle zusammenkommen: den 90. Geburtstag, den Else Steinbach-Grün am heutigen Freitag feiern kann.
31. Oktober 2019, 20:28 Uhr
APP
Else Steinbach-Grün feiert im Kreise ihrer Familie.	(Foto: Seipp)
Else Steinbach-Grün feiert im Kreise ihrer Familie. (Foto: Seipp)

»Kommen sie herein, kommen sie herein«, sagt Else Steinbach-Grün freundlich. Für ihre bald 90 Jahre ist sie noch gut zu Fuß, sie ist jung geblieben. Und sie hat mittlerweile fünf Urenkel. Die Familie ist über den ganzen Globus verstreut, doch für eines werden sie alle zusammenkommen: den 90. Geburtstag, den Else Steinbach-Grün am heutigen Freitag feiern kann.

Dass sie noch so fit ist, schreibt die Jubilarin gleich mehreren Gründen zu: »Zum einen habe ich einfach sehr gute Knochen, und krank war ich eigentlich auch nie. Vor allem aber war ich immer sehr aktiv«, erinnert sie sich heute zurück. Insbesondere Aerobic begleitete sie eine lange Zeit, von dort aus kam sie durch eine Bekannte zum Stepptanz. Noch mit 85 Jahren machte sie bei Tanzveranstaltungen mit. Durch eine Verletzung musste sie nun leider kürzer treten, etwas, das sie heute bereut.

Echte Sachsenhäuserin

Dass Else Steinbach-Grün einst nach Bad Vilbel kam, war eher Zufall. Denn eigentlich ist sie eine »echte Sachsenhäuserin«, wie sie selbst sagt. »Ich konnte mir eigentlich nicht vorstellen, dort wegzuziehen, dort war ich ja zu Hause.« Doch wie es der Zufall wollte, war ein Umzug notwendig, und ihr Weg führte die Frankfurterin nach Bad Vilbel. »Das war eigentlich eine Reihe von Zufällen«, erinnert sich die Jubilarin. Einer ihrer Söhne hatte eine Arztpraxis in Bad Vilbel eröffnet, da bot es sich an, in die Nähe zu ziehen. Durch ihren Laden in der Ritterstraße war sie außerdem bekannt; noch heute Grüßen sie ehemalige Kunden auf der Straße.

Laden in der Ritterstraße

Else Steinbach-Grüns größte Leidenschaft gilt dem Meer, genauer gesagt dem Kreuzfahrtschiff. Und es ist nicht irgendeines, auf dem sie jedes Jahr über die Wellen schippert, sondern die »Amadea«, auch bekannt als »Das Traumschiff«. »Das muss für mich einfach sein«, sagt sie. »Bereits beim ersten Mal war ich hin und weg, und seitdem hat sich das jedes Jahr wiederholt. Ich kann einfach nicht genug bekommen.«

Daher ist auch für das nächste Jahr die Reise schon gebucht. »Ich sehe keinen Grund, im Alter damit aufzuhören. Dort wird man richtig verwöhnt, und ich liebe es!«

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/badvilbelkarben/Bad-Vilbel-Karben-Das-Traumschiff-muss-sein;art469,640561

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung