23. Januar 2018, 18:52 Uhr

Männerchor Karben/Petterweil

Chorgesang entstauben Die Zukunft der Männerstimmen

Dem Chorgesang haftet ein altbackenes Image an. Vor allem reine Männerchöre leiden darunter. Die Petterweiler Sänger wollen das Image entstauben und die Lust am Singen wecken.
23. Januar 2018, 18:52 Uhr

Der Altersdurchschnitt im Männerchor Karben/Petterweil ist 71 Jahre. Ein Vorsitzender hat sich nicht gefunden. Also agiert ein Quartett an der Spitze des Vereins. Ihr Ziel: Den Chor erhalten und weiterentwickeln. »Ich habe Kollegen, die laufen pfeifend, summend oder leise singend durch die Firma. Schlage ich ihnen vor, doch einmal zu einer Probe zu uns in den Männerchor zu kommen, dann lehnen sie ab«, sagt Ralf-Michael Klügl.

Er ist einer der vier an der Spitze des Männerchores Karben/Petterweil. Zuständig ist Klügl für Terminabsprache, Koordination und den Internetauftritt. Rainer Dettmann übernimmt bei Konzerten und Veranstaltungen Moderation und Repräsentation, kümmert sich um Catering und als Springer um die Aufgaben seiner Vorstandskollegen. Heinz-Dietmar Reich ist Kassenwart und Winfried Erb zuständig für Presse und Öffentlichkeitsarbeit. Unterstützt werden die vier Vorstände durch die Gesamtvorstandsmitglieder, zu denen vier Stimmführer, Notenwarte und Beisitzer gehören. Grund für die Umstrukturierung nach dem Tod des langjährigen Vorsitzenden Peter Latta vor fast zwei Jahren war ein pragmatischer: Von den 128 Mitgliedern, zu denen 23 aktive Sänger gehören, fand sich kein neues Vorstandsduo, dass die Aufgaben neben Beruf und Familie übernehmen wollte.

Zu kämpfen haben die Sänger gleich an mehreren Fronten. Einmal am Mitgliederschwund und der damit verbundenen Altersstruktur der reinen Männerchöre. »Unser jüngster Sänger ist 40, der zweitjüngste 47 und unser Senior Alfred Bohn 85 Jahre alt.«

Zwischen dem Singen im Schulchor und dem Eintritt ins Arbeitsleben gehen den Gesangvereinen die meisten potenziellen Sänger verloren. »Erst mit 50 plus kommt bei einigen wenigen wieder der Wunsch auf, im Chor zu singen«, sagt Klügl.

Auch für Nicht-Notenleser

Vorkenntnisse wie Noten lesen, sind bei Interessenten nicht erforderlich. Willkommen sind Interessenten »aller Stimmlagen, vor allem Tenöre«. Von sechs Interessenten bleiben zwei bis drei dabei, zeigt die Praxis. Im vergangenen Jahr wuchs der Männerchor um zwei junge Sänger. Das unpopuläre Image der Männerchöre und ihres Repertoires behindere Neuzugänge im vor 142 Jahren gegründeten Gesangverein, der sich 2016 umbenannte. Aus dem »Männer-Gesangverein Eintracht Petterweil 1876« wurde der Männerchor Karben/Petterweil.

»Gute Traditionen wie das Singen in der Gemeinschaft kann man nur mit neuen Ideen am Leben erhalten. Um jüngere Sänger zu gewinnen, ergänzen wir unser Repertoire durch moderne Stücke. Wir müssen die Gattung Chorgesang entstauben«, sagt das Vorstandsquartett.

Unterstützt werden sie dabei von Chorleiter Hermann Jung und Tenor Manfred Fink, der die Sänger in der Stimmbildung unterrichtet. Teil des Modernisierungsplanes ist der Projektchor, der mit Sängern aus anderen Chören und »freien« Sängern gebildet wird. »Kein Sänger muss bei uns Mitglied werden, wird zu irgendetwas verpflichtet«, sagen die Sänger.

Neue Lieder mit Schwung

Ab Februar werden neue Lieder einstu- diert, die während eines Konzerts präsentiert werden. Der große Erfolg des Karbener Neujahrskonzertes ermutigt die Petterweiler Sänger mit Schwung ins neue Jahr zu starten, um neue Sänger zu gewinnen.

Das Vorstands-Quartett betont, dass für die organisatorischen Mängel des Konzertes nicht der Chor, sondern eine Konzertagentur als Veranstalter zuständig gewesen ist. »Wir haben zwar die Pressemitteilung verfasst, waren aber nicht der Veranstalter.« Und dann gebe es noch etwas, neben dem Singen, das abwechslungsreiches Kulturangebot mit Ausflügen, Feiern, Festen und Konzerten, werben die Sänger.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chorgesang
  • Konzertagenturen
  • Neujahrskonzerte
  • Petterweil
  • Christine Fauerbach
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen