22. März 2019, 19:42 Uhr

Chancen für beide Seiten

22. März 2019, 19:42 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Kontakt knüpfen und prüfen, ob die Arbeitsstelle passt: Diana Schulz, Jobcoach bei IT-Dienstleister »auticon«, und BBW-Azubi Alexander Otten im Gespräch. (Foto: pv)

Junge Fachkräfte zielgerichtet gewinnen? Das gelingt dann besonders gut, wenn sich Unternehmen und potenzieller Nachwuchs aufeinander zubewegen. Wie das erfolgreich und mit Auszubildenden mit Förderbedarf gehen kann, zeigten die Bewerbertage 2019 im BBW Südhessen. Dank der Unterstützung regionaler Unternehmen und einiger Mitglieder des BBW-Freundeskreises waren die Bewerbertage nach BBW-Angaben ein echter Gewinn für alle Seiten. Im Fokus standen die Bewerbungsgespräche: Was sind die eigenen beruflichen Stärken? Wo will ich beruflich hin? Die Auseinandersetzung mit den eigenen beruflichen Zielen setzten die angehenden Fachkräfte in Vorstellungsgesprächen mit Unternehmensvertretern und Mitgliedern des Freundeskreises unter ganz realistischen Bedingungen ein.

Warum beteiligten sich Unternehmen an den BBW-Bewerbertagen? »Wir haben ein Interesse an einer bunten Belegschaft und sind offen für Inklusion«, erklärt Nadja Kirchner vom HR Department der Enterprise Autovermietung die Haltung des Unternehmens. Die Aktionstage im BBW hält sie für eine »tolle Gelegenheit, Bewerber und Bewerbeinnen kennenzulernen«.

Und Diana Schulz, Jobcoach bei IT-Dienstleister »auticon«, sieht die Veranstaltung im BBW als gute Chance, potenziellen neuen Kolleginnen und Kollegen aus dem Autismus-Spektrum den Einstieg bei »auticon« leichter zu gestalten. Robert Mangold, geschäftsführender Gesellschafter der Tigerpalast- und Palmengarten-Gastronomie, hat sich ebenfalls Zeit für Bewerbungsgespräche im BBW genommen. Er sieht ganz klar die Vorteile einer heterogenen Belegschaft: »Gerade die vermeintlich Schwächeren im Team bringen die anderen Kolleginnen und Kollegen voran.«

Gelohnt haben sich die über drei Tage stattfindenden Bewerbertage allemal: Wertvolle Tipps und Anregungen nahmen alle angehenden Fachkräfte mit. Einigen Auszubildenden wurden im Anschluss direkt Arbeitsverträge in Aussicht gestellt, andere werden zu Zweitgesprächen eingeladen oder haben Praktika als Schnuppertage in Aussicht.

Unternehmen, die sich an den nächsten Bewerbertagen beteiligen möchten, können sich an Kathrin Kuhn wenden. Sie ist zu erreichen unter Tel. 0 60 39/48 21 68, E-Mail: kathrin.kuhn@bbw-suedhessen.de.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos