10. April 2017, 20:17 Uhr

Bus zu Kulturevents angeregt

10. April 2017, 20:17 Uhr

Die Kulturarbeit in Bad Vilbel stand im Mittelpunkt der 27. öffentlichen Sitzung des Vilbeler Seniorenbeirates im Kulturforum Dortelweil. Annette Zindel-Strauß, Fachdienstleiterin im Kulturamt, gab einen kurzen Überblick über ihre Aufgaben und die verschiedenen städtischen Angebote.

Bei der folgenden Diskussion wurde festgestellt, dass Bad Vilbel auch dank des vielfältigen Angebots nicht nur der Stadt, sondern auch der Vereine und Kirchen »kulturell gut aufgestellt« sei. Allerdings fehlten spezielle Veranstaltungen für Senioren, was auch Zindel-Strauß konstatieren musste. Sie verwies beispielsweise auf Veranstaltungen wie Jazz am Kurhaus, die jedes Jahr vor allem das ältere Publikum anziehe. Pläne für eine Theatergruppe für Senioren, die Zindel-Strauß anregen will, wurden von dem Gremium begrüßt. Die Beiratsvorsitzende Veronika Ilten hob hervor, dass solche gezielten Angebote die Kompetenz der Teilnehmer erweiterten und soziale Kontakte förderten. Aber auch generationsübergreifende Veranstaltungen seien nötig, »Kultur für alle« führe eben auch alle Generationen zusammen.

Ein wichtiger Punkt für die Senioren sei zudem die Erreichbarkeit der Veranstaltungen, die auch durch die Fahrzeiten des Vilbusses eingeschränkt sei: Entweder müsse die Kultur zu den Menschen, sprich in die Stadtteile, kommen oder die Menschen zur Kultur in die Kernstadt, so der Beirat. Hier wurde angeregt, dass ähnlich wie bei den vom Beirat angebotenen Friedhofsfahrten, auch Fahrten zu Kulturveranstaltungen für Senioren mit Handicap angeboten werden könnten. Sozialdezernentin Heike Freund-Hahn sagte eine Prüfung zu. Der Beirat ermunterte auch die Vilbeler Vereine, wieder verstärkt wie in früheren Jahren kulturelle Themen in den Stadtteilen anzubieten.

Auch die Uhrzeit der Veranstaltungen spiele für Senioren eine große Rolle. Ilten verwies auf Nidderau, wo das dortige Luxor Kino einmal im Monat Kino für Senioren anbiete. Der Film werde jeweils um 15 Uhr gezeigt, im Eintrittspreis von sieben Euro sei zudem ein Glas Sekt enthalten, ein Kino-Besuch werde so »zu einem sozialen Event«.

Laut Ilten nimmt auch in Bad Vilbel die Zahl der Seniorinnen und Senioren zu, die aus diversen Gründen nicht mehr ihre Wohnung verlassen können. Der Forderung des Beirats, für diese Fälle im Seniorenbüro eine Stelle für aufsuchende Sozialarbeit zu schaffen, kam die Stadt jetzt entgegen: Eine Ausschreibung erfolgte schon im Februar. Man sei zuversichtlich, so Freund-Hahn, die Stelle in Kürze besetzen zu können.

Nach dem großen Erfolg der vom Beirat angebotenen Vorträge zum Thema »Sturzprophylaxe« ist jetzt »Hüft- und Kniearthrose« Thema der nächsten Veranstaltung. Am Dienstag, dem 25. April, referieren darüber Dr. Thomas Sterner und Dr. Christian Friedrich. Beginn im Haus der Begegnung, Marktplatz 2, ist um 16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dortelweil
  • Kulturämter
  • Kunst- und Kulturforen
  • Seniorenbeiräte
  • Veranstaltungen
  • Bad Vilbel
  • Jochen Brings
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen