18. Mai 2018, 20:43 Uhr

Ausschüttung an Stadtetat

18. Mai 2018, 20:43 Uhr

Demnächst wird sich die Betriebskommission mit dem geprüften Jahresabschluss des Immobilienbetriebes der Stadt Bad Vilbel befassen. Der Gewinn nach Steuern steigt von 552 000 auf 803 000 Euro. 650 000 Euro davon sollen zugunsten des städtischen Haushalts ausgeschüttet werden.

Die Abschreibungen in Höhe von 2,35 Millionen Euro sind fast unverändert. Sie leisten laut Stadtrat Klaus Minkel einen wichtigen Beitrag zur Schuldentilgung.

Im letzten Jahr wurde die Sanierung des Woolworth-Gebäudes vollendet und das erste Obergeschoss durch das Gesundheitszentrum des Wetteraukreises bezogen. Im Übrigen wurde der Bau der 73 Wohnungen in Dortelweil-West vorbereitet, wovon rund 50 zu vergünstigten Mieten abgegeben werden sollen. 2018/2019 werden daher von den Investitionen in den Wohnungsbau geprägt sein.

Das Badprojekt muss wegen des Unfalltodes Investors Josef Wund zurückgestellt werden. An der Realisierung des Projekts wird aber laut Minkel weitergearbeitet. Bad Vilbel sei »einfach ein zu guter Standort, als dass man auf das Thermenparadies verzichten sollte«, sagt 1. Werkleiter Minkel, der den Immobilienbetrieb ehrenamtlich leitet.

Bei einer Bilanzsumme von 93 Millionen Euro beträgt das Eigenkapital 16,769 Millionen Euro. Das sei » ein schönes Resultat«, da der Eigenbetrieb quasi bei null 1994 seinen Geschäftsbetrieb »entgegen aller Anfeindungen von SPD und Grünen« aufgenommen habe. Nicht miteingerechnet seien dabei die stillen Reserven, die beträchtlich seien. So habe der Eigenbetrieb im Ergebnis nicht nur die Infrastruktur der Stadt und das Arbeitsplatzangebot verbessert, sondern er trage Jahr für Jahr zu einem Vermögenszuwachs zugunsten der Bürger bei.

»Es ist kein Wunder, dass immer wieder von außerhalb Anfragen nach Bad Vilbel gelangen, mit denen sich andere Gemeinden hinsichtlich des erfolgreichen Bad Vilbeler Eigenbetriebes sachkundig machen wollen«, schreibt Minkel.

Objekte des Immobilienbetriebs sind: Bürogebäude I (Gelbes Haus), Bürogebäude II (Brunnencarrée), Woolworth, WT-Systems Massenheim, Rathaus, Europäische Schule, Brückencafé, Restaurant »Carls«, Entwicklung von Dortelweil-West.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürogebäude
  • Euro
  • Jahresabschlüsse
  • Klaus Minkel
  • SPD
  • Steuern und staatliche Abgaben
  • Woolworth
  • Bad Vilbel
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos