02. Juli 2018, 21:43 Uhr

Abschied vom Schirmherrn

02. Juli 2018, 21:43 Uhr
Intendant Claus-Günther Kunzmann (l.) und Bürgermeister Thomas Stöhr (r.) verabschieden Norbert Kartmann als Burgfestspiel-Schirmherr. (Foto: cf)

Traditionell lädt der Landtag zu einem Premierenempfang bei den Bad Vilbeler Burgfestspielen ein. Am Freitagabend verabschiedete sich auf dem Palas der Burg Landtagspräsident Norbert Kartmann (CDU) als Schirmherr der Festspiele.

Kartmann zeigte sich beim Empfang zufrieden und war voll des Lobes: »Ich danke der Stadt Bad Vilbel, dass ich als Butzbacher eines der schönsten Events im Land eröffnen durfte. Es war eine schöne Zeit. Ihr Vilbeler könnt stolz sein, dass ihr diese Festspiele gemacht habt. Sie sind die größte Freiluftveranstaltung in Hessen.« Bürgermeister Thomas Stöhr (CDU) belegte diese Aussage mit Zahlen.

»Das Programm wurde von Intendant Claus-Günther Kunzmann und seinem Team kontinuierlich ausgebaut. Wir haben über 200 Vorstellungen von Mai bis Mitte September. Jedes Jahr kommen 100 000 Besucher. Das Budget beträgt 2,8 Millionen Euro, von denen es sich bei 55 000 Euro um Fördermittel handelt.« In die Burg investiert wurden von der sechsten bis zur zwölften Spielzeit zwölf Millionen Euro. »Die Festspiele sind für den Denkmalschutz das Beste, was passieren konnte.«

Gäste aus der Politik

Stöhr dankte Kartmann für dessen Unterstützung. »Das Land Hessen fördert gerne«, sagte Kartmann. Die Fördersumme hänge vom Antrag, den Inhalten und der Situation der jeweiligen Festspielorte ab. Der Intendant begrüßte die Gäste an einem wunderschönen Sommerabend in Bad Vilbel, der zugleich eine Einladung zu einem Abend in Italien beinhalte. Ruth Schröfel, bei den Festspielen für Medien und Dramaturgie zuständig, überreichte zunächst an Kartmann einen Präsentkorb mit Spezialitäten aus der Quellenstadt. Zahlreiche Gäste, darunter viele Politiker aus Stadt, Kreis und Land, feierten mit Kartmann seinen Abschied als Schirmherr und die Premiere von »Maria, ihm schmeckt’s nicht«. Zu den Premierengästen aus Politik, Wirtschaft und Ehrenamt gehörten unter anderem Landrat Jan Weckler (CDU), SPD-Landtagsabgeordnete Lisa Gnadl, CDU-Landtagsabgeordneter Tobias Utter, Wiebke Knell von der FDP-Landtagsfraktion, die CDU-Fraktionschefin Irene Utter und Kreistagsvorsitzender Armin Häuser. Kartmann begrüßte Hassia-Mineralquellen-Chef Dirk Hinkel und Seniorchef Günter Hinkel, Ehrenstadtrat Helmut Lehr (SPD) und den Vorsitzenden der Besucherinitiative Burgfestspiele, Michael Döricht.

Zu den Ehrengästen gehörten zudem Helmut Müller, der Geschäftsführer des Kulturfonds Frankfurt/Rhein-Main, der stellvertretende Stadtverordnetenvorsteher und Ortsvorsteher Kernstadt Kurt Liebermeister (CDU), der Bad Vilbeler SPD-Politiker und Vizekreisvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Wetterau, Norbert Kühl .

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arbeiterwohlfahrt
  • Armin Häuser
  • Burgen
  • Burgfestspiele Bad Vilbel
  • CDU
  • Fördermittel
  • Helmut Müller
  • Intendantinnen und Intendanten
  • Jan Weckler
  • Landtagspräsideninnen und Landtagspräsidenten
  • Lisa Gnadl
  • Norbert Kartmann
  • SPD
  • Thomas Stöhr
  • Thomas Stöhr (Bad Vilbel)
  • Bad Vilbel
  • Christine Fauerbach
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos