09. Mai 2019, 21:03 Uhr

25 Jahre Höhen und Tiefen

Als Schwäbin kommt sie nach Okarben, findet hier ein neues Zuhause und vergrößert als Leiterin der evangelischen Kindertagesstätte stets das Betreuungsangebot im Ort: Hinter Helga Anna Sy liegt ein bewegtes Berufsleben. Ihr erstes Vorhaben im Ruhestand: Mangos im Senegal ernten.
09. Mai 2019, 21:03 Uhr
JKÖ
Letzte Momente in ihrem Okarbener Büro: Helga Anna Sy, 25 Jahre lang Leiterin der evangelischen Kintertagesstätte, wird am Samstag in den Ruhestand verabschiedet. (Foto: jkö)

E s ist ruhig auf den Fluren der evangelischen Kindertagesstätte in Okarben - aber nur, weil die Kinder an diesem Mittag draußen toben. Für Helga Anna Sy ist es eine Ruhe, die sie mit gemischten Gefühlen wahrnimmt: Denn am morgigen Samstag wird die 64-Jährige nach fast 25 Jahren an der Spitze der Kita in den Ruhestand verabschiedet. Ihr Leben wird - zumindest auf den Lautstärkepegel bezogen - wohl zunächst deutlich ruhiger - doch erst nach einem großen Abschiedsfest. Bei dem Gedanken an dieses werde ihr jedoch »ganz mulmig«. Denn: Als Kita-Leiterin ist es Sy gewohnt, die Fäden in der Hand zu halten - im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen und andere planen zu lassen, das jedoch ist für sie ungewöhnlich.

Noch schwerer sei das vor dem Hintergrund der eigenen durchaus gemischten Gefühle zu ertragen, gibt sie zu. »In diesen Tagen wird mir in vielerlei Hinsicht noch einmal deutlicher bewusst, wie schön mein Beruf ist.« Vor allem die Kinder, die das Abschiedsfest mit trubeligem Lärm begleiten werden, werde sie vermissen.

Dabei weiß Sy genau, dass dies der Lauf der Dinge ist. Es ist diese entspannte Grundhaltung, die die gebürtige Schwäbin ausmacht - und die im Laufe ihres Berufslebens noch zugenommen hat, wie sie selbst bemerkt. »Mittlerweile bin ich ja selbst quasi im Großmutter-Alter«, sagt sie mit einem Lachen. »Da hat sich auch die Beziehung zu den Eltern verändert.« Heute sehe sie sich als Dienstleisterin, nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Sorgen der Eltern. »Ich bin da für die junge Generation.«

Umstrukturierung mitgetragen

Auch ihre Wahlheimat Okarben hat bei dieser Erkenntnis geholfen. Vor 25 Jahren kam sie nach letzten beruflichen Stationen im Südschwarzwald zufällig her - aufgrund der Arbeitsstelle ihres Mannes. Heute sieht Sy den Charme des Stadtteils noch deutlicher als früher. Denn: Noch heute habe sie Kontakt zu früher betreuten Kindern, viele gehen mittlerweile an die Uni. »Zu sehen, wie Kinder, die früher vielleicht zu den schwierigeren gehörten, heute studieren, ist ein tolles Gefühl«, sagt sie. Ihre Beobachtung: Nicht selten seien die, die früher als »Problemfälle« galten, heute erfolgreicher als die Unkomplizierten, die vorweg marschiert sind.

»Rückblickend war das vielleicht das schmerzhafteste Jahr«, sagt Sy. »Die Hort-Kinder aufzugeben, war emotional nicht einfach.« Doch auch hier zahlte sich ihr Grundvertrauen ins Leben aus: Nach einem »knackigen Jahr« für das gesamte Team ging es langsam bergauf. Heute hat der Kindergarten drei Kindergarten- und zwei U3-Gruppen. »Im Nachhinein war die Entwicklung doch positiv«, sieht Sy heute. »Die U3-Betreuung aufzubauen, hat großen Spaß gemacht. Und die Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirche war immer sehr gut.« So hätten auch Pfarrer Eckart Dautenheimer und der Kirchenvorstand immer unterstützt.

Mit diesen Höhen und Tiefen im Gepäck wird Sy heute ein letztes Mal ihre Bürotür schließen - und sich dann neuen Plänen widmen.

Häuschen im Senegal

»Mein Mann ist bereits seit sechs Jahren im Ruhestand und wartet quasi auf mich«, verrät Sy. Die beiden haben ein Häuschen im Senegal gekauft, bald kommen die Container, um das künftig hälftige Leben in Europa und Afrika vorzubereiten. Die Mangobäume - das Paar hat sie vor gerade einmal vier Jahren gepflanzt - tragen bereits Früchte, die Ernte wird wohl eine der ersten Amtshandlungen des neuen Lebensabschnitts. Und ihr Französisch will Sy auch aufbessern… »Langweilig wird es also nicht.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Berufsleben
  • Evangelische Kirche
  • Kindertagesstätten
  • Mango
  • Okarben
  • Ruhestand
  • Karben
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.