19. August 2013, 17:28 Uhr

Großer Festumzug zur Eröffnung des Vilbeler Marktes

Bad Vilbel (jas). Mit einem Auftakt nach Maß begann der 193. Bad Vilbeler Markt. Bei schönstem Sommerwetter zogen anlässlich des Festumzugs 41 Vereine und Gruppen zu Fuß oder auf fantasievoll gestalteten Motivwagen durch die Innenstadt und gaben damit den Startschuss für das beliebte Volksfest, das am Sonntag mit dem Feuerwerk endet.
19. August 2013, 17:28 Uhr
Für ein bisschen Erfrischung sorgen die Rettungsschwimmer mit ihren Wasserpistolen.

»Stürzt Euch ins bunte Marktvergnügen, lasst die Tierschau nicht links liegen. Besucht Kinder- und Seniorenfest, mit dem Freilos unternehmt den Test, welch» Reise man hier gewinnen kann bevor Feuerwerk kommt zum Ende an«, dichtete Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr bei der offiziellen Eröffnung im Festzelt von Wirt Eddy Hausmann. Unter den neugierigen Blicken der Besucher sowie beobachtet vom stellvertretenden Ministerpräsidenten Jörg-Uwe Hahn, Quellenkönigin Katharina I. sowie weiteren Ehrengästen, auch aus den Partnerstädten, stach er das erste Fass Bier an und gab den Weg frei für das »Fest für die ganze Familie«.

+++ Zur Bildergalerie

Zuvor jedoch hatten die Vilbeler Vereine beim traditionellen Umzug die Aufmerksamkeit auf sich gelenkt. 41 Teilnehmer, darunter Fußgruppen, Motivwagen sowie Oldtimer, hatten Aufstellung genommen, um vom Ritterweiher aus durch die Frankfurter Straße zu ziehen und Lust auf das siebentägige Spektakel zu machen. Vorneweg radelte Bürgermeister Stöhr, der sich anlässlich des 100-jährigen Bestehens des DRK als Rot- Kreuz-Helfer verkleidet hatte. Musikalisch begleitet von der Stadtkapelle folgten in einer, von zwei prächtig geschmückten Pferden gezogenen Kutsche Mitglieder des Magistrats und Gäste sowie Kurt Liebermeister vom Stadtmarketing mit Quellenkönigin Katharina I., die sich im Dirndl zeigte und bestens gelaunt ihren Untertanen zuwinkte.

Neon-Outfits und Erfrischung

Ob Schützenverein, Ski-Club, Kneippianer oder DLRG, ob Kleingärtner, Karnevalisten, Modellbahnfreunde, Turner oder Kerbeburschen – sie alle ließen es sich nicht nehmen, beim Start des Vilbeler Marktes dabeizusein. Ihren in knalligem Orange gestalteten Wagen hatte die Krabbelstube »Spielen und Lernen« mit zahlreichen Kindern und ihren Eltern vollgeladen, die das Treiben am Straßenrand interessiert betrachteten. Unter dem Motto »Wir bringen das Becken zum Brodeln« sorgten die »Firequeens« vom Kneipp-Verein in peppigen Neon-Outfits für Stimmung. Süßes warfen Kleintierzüchter und Naturfreunde in die Menge am Straßenrand, ganz sportlich trotz Hitze radelten die Mitglieder des ADFC hinterdrein.

Mit Schwimmnudeln, aufblasbaren Reifen und großen Sonnenschirmen hatten die Rettungsschwimmer ihren Wagen zünftig geschmückt. Ausgestattet mit Wasserpistolen erfrischten sie außerdem die Zuschauer. Gekleidet in historische Kostüme hatten sich die Mitglieder des Vereins »Historica Velwila« in den Zug eingereiht. Mit Rosen erfreuten die Kleingärtner die Vilbeler. Bereits gut in Stimmung waren nicht nur die Gronauer Kerbeburschen, die Werbung für ihr Fest am ersten Septemberwochenende machten, sondern auch die Fidelen Sandhasen. Musikalisch bereicherte der Spielmannszug aus Niederdorfelden das bunte Treiben. Etwas fürs Auge boten sowohl die Oldtimer-Freunde, die mit acht fahrbereiten Schmuckstücken dabei waren, als auch der Traktorenverein aus Büdesheim sowie die Interessengemeinschaft Historische Landmaschinen, die alte Traktoren mitgebracht hatten. Eine Eisenbahn in Miniaturformat ließen die Modellbahnfreunde auf ihrem Wagen ihre Runden drehen, ausgelassen tanzend feierten die Männer und Frauen vom Gym Gronau den Beginn des Festes. Den Schluss des Zuges machte der Jubilar – das DRK mit Bereitschaftsleiterin Silke Zuschlag am Steuer.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos