16. August 2010, 19:38 Uhr

900 Kinder stehen für Bummelpässe Schlange

Bad Vilbel (süd). »Sagt mal Kinder, seid Ihr schon da?«, fragt der Kasper. Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten: Ein ohrenbetäubendes »Jaaa« erklingt in der Festhalle Hausmann. Hier haben sich am Montagnachmittag rund 900 Mädchen und Jungen, teilweise zusammen mit Eltern oder Großeltern, zum Kinderfest mit Verteilung der Bummelpässe im Rahmen des Volksfestes Bad Vilbeler Markt eingefunden.
16. August 2010, 19:38 Uhr
Kinder und Jugendliche erhalten aus den Händen der städtischen Mitarbeiter je einen Bummelpass im Wert von rund zehn Euro. (Foto: Südhoff)

Bad Vilbel (süd). »Sagt mal Kinder, seid Ihr schon da?«, fragt der Kasper. Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten: Ein ohrenbetäubendes »Jaaa« erklingt in der Festhalle Hausmann. Hier haben sich am Montagnachmittag rund 900 Mädchen und Jungen, teilweise zusammen mit Eltern oder Großeltern, zum Kinderfest mit Verteilung der Bummelpässe im Rahmen des Volksfestes Bad Vilbeler Markt eingefunden.

Die Ausgabe der Pässe, die unterschiedlich mit Gutscheinen oder Ermäßigungen für Süßwaren, alkoholfreie Getränke und die Fahrgeschäfte bestückt sind und durchschnittlich einen Wert von zehn Euro haben, steht für viele natürlich im Mittelpunkt.

Aber für die Schausteller hat Ingo Beu ein kleines Rahmenprogramm vorbereitet. Dazu gehört zur Eröffnung das Kasperlestück, es folgen ein Schokoküsse-Wettessen, ein Luftballonwettblasen sowie ein Friseurspiel, bei dem sich die beteiligten Kinder eine schöne Frisur machen. Zwischen den einzelnen Programmpunkten wurden die Bummelpässe von den städtischen Mitarbeitern Stefanie Schenk, Pedro Albert, Johannes Gregor, Walter Lassek und Mariano Labuena-Koch ausgegeben. Mit dabei auch die beiden Marktmeister Klaus Zeller und Carsten Feik.

Begrüßt wurden die Teilnehmer des Kinderprogramms in der Festhalle von Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr, der daran erinnerte, dass es die Bummelpassverteilung bereits seit mehr als 25 Jahren gibt. Der Bürgermeister freute sich, Kinder aller Alterstufen auf dem Markt zu sehen. »Und ich glaube, so manche Oma, die heute als Begleitung dabei ist, ist auch schon mit ihrem Sohn oder ihrer Tochter hier dabei gewesen.«

Die Gutscheine und Ermäßigungen seien von den Schaustellern kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Insgesamt hätten die Bummelpässe einen Gegenwert von etwa 9000 Euro. In der Region gebe es eine solche Freiverteilung nur noch auf dem Bad Vilbeler Markt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Festhallen
  • Kinderfeste
  • Markt Bad Vilbel
  • Thomas Stöhr
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos