16. April 2010, 18:30 Uhr

Trash Girls Showteam probt seit drei Monaten für Song-Contest-Parodie

Bad Vilbel (cf). »Ei verbibsch!« lautet die Devise am Samstag, 24. April, im Kurhaus. Für den sächsischen Zungenschlag bei der schrägen Parodie zum Eurovision Song Contest des Trash Girls Showteam sorgen die Jacob Sisters. Das vierblättrige Kleeblatt tritt in der Quellenstadt unter dem Pseudonym »Sax-Sonia« im Gesangs-Wettstreit an.
16. April 2010, 18:30 Uhr
Geballte Frauenpower aus dem schönen Sachsen verspricht der Auftritt der Jacobs Sisters als »Sax-Sonia« bei der Show-Parodie im Kurhaus. (Foto: Fauerbach)

Mit dabei haben Evi (Svea Hildebrand-Germeroth), Hanni (Peter Seip), Rosi (Tanja Staubach) und Lori (Silke Ramb) dann ihre schneeweißen Pudel. Zusammen mit ihren Frauchen werden sie in mehrfacher Hinsicht für Farbe beim »Grand PriXx - Germany Zero Points 2010« sorgen.

Welchen Hit die Blondinen von der ersten sächsischen Girlgroup beim Event trällern werden, gehört zu den wohl gehüteten Geheimnissen. Auf jeden Fall werden die quirligen Energiebündel live singen und mit ihrer putzmunteren Art für Stimmung im Saal sorgen. Da ist sich Trash-Girls-Vorsitzender Norbert Baumgartl sicher. Der 47-Jährige aus Niederdorfelden gründete zusammen mit Carmelo Smorta und Peter Seip 1995 die schräge »Müllmädscher«-Formation, in der von Beginn an auch Jungs dabei sind. Parodie, Witz, Charme und Erotik sind die Markenzeichen der Truppe, die seit 15 Jahren mit Travestie-, Comedy- und Musicalinszenierungen begeistert.

Für das neue Programm haben »zehn Länder ihre Teilnahme zugesagt. Live ringen um die Gunst des Publikums Sänger und Bands aus dem Vatikan, Spanien, Ägypten und den USA«, berichtet Baumgartl. Freuen dürfen sich die Zuschauer auch auf die schwergewichtige Operndiva Montserrat Caballé (Bernd Link) oder auf Farrokh Bulsara, der als Freddie Mercury (Adri Sloots) die Charts stürmte. »Das Repertoire beim Eurovision Song Contest im Kurhaus reicht von schräg bis stimmungsvoll. Zu hören sind Chansons wie auch Musicalmelodien, Schlager und Hip-Hop«, kündigt Svea Hildebrand-Germeroth an. Nicht verraten wird der »Stargast« des Showevents. Dafür aber, wer durch das Programm führt: Die aus Funk und Fernsehen bekannten Showmaster Heidi Brumm (Trude Trash alias Norbert Baumgartl) und Günter Jämmerlich (Oliver Ramme).

Seit drei Monaten wird im leer stehenden Kurhausrestaurant zwei Mal in der Woche abends geprobt. Alle Kostüme hat der Showstars hat Adri Sloots selbst nach Entwürfen von Kostümbildner Herbert Ehrhardt genäht. Für die jeweilige Haarpracht der Stars und Sternchen sorgte mit passenden Perücken Ingo Vogelgesang. Für die nötige Unterstützung sollen die in verschiedene Nationen eingeteilten Zuschauer als kreischende Fans sorgen. Wie immer werde schließlich das Publikum zur Abstimmung gebeten. »Das ist für uns immer der spannendste Moment. »Bis zu diesem Zeitpunkt weiß niemand, wer gewinnt«, berichtet Peter Seip. Die Punkte zählt Gill Germeroth (14) aus.

Zum Trash-Girls-Showteam gehören derzeit 20 Erwachsene und neun Kinder im Alter von zwölf bis 56 Jahren. Bei der Persiflage des Eurovision Song Contest zu sehen und hören sein werden zudem die Karbener Showtanzgruppe Elle’ments, Aktive aus den Reihen der KSG Weiberfassenacht und die »Einbahnfrei«-Comedygruppe aus dem Vogelsberg.

Die Veranstaltung »Grand PriXx - Germany Zero Points 2010« beginnt um 20 Uhr im Kurhaus, Einlass ist ab 19 Uhr.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos