05. April 2013, 15:38 Uhr

Gähnende Leere vor Cafés

Friedberg/Bad Nauheim (chh). Gemütlich auf der Terrasse eines Cafés sitzen, einen Milchkaffee schlürfen, die Sonne genießen: Was im vergangenen Jahr zu dieser Zeit zum Stadtbild gehörte, ist derzeit nur ein frommer Wunsch.
05. April 2013, 15:38 Uhr
Nur Betreiberin Antonella Lucifero (l.) und ihr Mitarbeiter Haroon sitzen draußen – zumindest der WZ-Fotografin zuliebe. Die Kunden machen es sich hingegen lieber drinnen gemütlich. (Fotos: nic)

Ein Spaziergang durch die Straßen Bad Nauheims zeigt die Misere: Vor dem ein oder anderem Lokal stehen zwar schon hübsch hergerichtete Tische vor der Tür, doch hinsetzen will sich kaum jemand. Es ist einfach zu kalt, die Leute schlürfen ihren Kaffee lieber im Warmen. Die Verspätung des Frühlings sorgt somit für leere Kassen der Gaststättenbetreiber – so auch bei Antonella Lucifero, die im Kurpark das Schweizer Hüsli betreibt.

»Wir warten auf den Frühling, genauso wie unsere Gäste«, sagt Lucifero, die das Café seit vergangenem Jahr betreibt. »Wir sind auf Leute angewiesen, die draußen sitzen wollen«, betont die Chefin mit Blick auf die Sitzplatz-Situation. Im Schweizer Hüsli gibt es 200 Plätze im Freien, aber nur 40 bis 50 drinnen. »Und die sind ratzfatz voll.« Zur gleichen Zeit im vergangenen Jahr war sie zwar noch nicht Besitzerin des Cafés, dafür aber von zwei anderen Lokalen. »Da mussten wir zu dieser Jahreszeit schon ordentlich rennen.«

Auch der Bad Nauheimer Marktplatz liefert derzeit ein trauriges Bild ab. Wo sich sonst im Frühling Dutzende Menschen vor dem Bistro tummeln, herrscht derzeit gähnende Leere. »Im letzten Jahr standen schon im März Tische und Stühle draußen«, erinnert sich Mitarbeiterin Sina. Derzeit sei an Außenbewirtschaftung nicht zu denken: »Es ist einfach viel zu kalt«, sagt sie. »Doch«, wirft eine Kundin ein, die es sich am Tresen gemütlich gemacht hat, »letzte Woche beim Abi-Corso war es draußen rappelvoll«. Die frisch gebackenen Abiturienten hatten aber auch einen Vorteil: »Die hatten alle einen im Tee. Denen war egal, wie kalt es war.«

Doch nicht überall herrscht Winter-Blues: »Von mir aus könnte der Winter noch ein bisschen andauern«, sagt Barbara Schulzek, Inhaberin des Friedberger Cafés Novum. »Im Winter haben wir unser Hauptgeschäft, vor allem Suppen und heiße Getränke gehen gut.« In der Tat, die 50 Plätze sind fast restlos besetzt. Auf dem Stadtkirchenplatz, wo sonst zu dieser Zeit etliche Sitzgelegenheiten zum Verweilen einladen, herrscht hingegen Leere. »Letztes Jahr um diese Zeit war das anders. Aber da war es auch schon knalleheiß«, erinnert sich Schulzek. Auch wenn der Winter Euros in die Kassen des Cafés spült, zumindest für das kommende Wochenende wünscht sich Schulzek Sonnenschein. Denn dann wird in den Straßen Friedbergs das Frühlingsfest gefeiert – und wenn es nach Schulzek geht, mit jeder Menge Laufkundschaft.

Laufkundschaft wünscht sich auch Anna Maria Del Favero – und besseres Wetter. Denn wer will sich schon bei Temperaturen um den Gefrierpunkt mit einer Kugel Eis die Zunge verkühlen? Im Eiscafé Cortina, das Del Faveros Familie schon seit 50 Jahren betreibt, ist derzeit nicht viel los. »Wir sind sehr vom Wetter abhängig«, erklärt die Italienerin. Letztes Jahr war die Terrasse zu dieser Zeit schon proppevoll, jetzt stehen noch nicht einmal Tische bereit. »Bei diesem Wetter brauche ich die gar nicht erst rauszustellen«, sagt Del Favero, »oder würden Sie jetzt etwa ein Eis essen wollen?«

Natürlich macht sich die fehlende Kundschaft auch in der Kasse bemerkbar. »Wir können nur verkaufen, wenn viele Leute unterwegs sind«, sagt sie und blickt auf die wenigen Passanten, die trotz der Kälte über die Kaiserstraße flanieren. Ende des Monats feiert die Eisdiele übrigens 50. Geburtstag. Del Favero hat auch schon einen Wunsch: »Schreiben Sie dem Wettergott, dass das Wetter bis dahin besser sein soll.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Frömmigkeit
  • Frühling
  • Milchkaffee
  • Terrassen
  • Tische
  • Wetter
  • Winter
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen