09. September 2008, 12:22 Uhr

Ehrungen stehen im Mittelpunkt

Bad Nauheim-Steinfurth (bo). Die evangelische Frauenhilfe Steinfurth feierte in einem Jubiläumsgottesdienst in der rosengeschmückten und voll besetzten Kirche ihr fünfzigjähriges Bestehen unter dem Leitwort »Wenn das Brot, das wir teilen, als Rose blüht«. Die Festpredigt hielt Landespfarrerin Puchert. Mitgestaltet wurde der Gottesdienst vom Posaunenchor aus Gambach.
09. September 2008, 12:22 Uhr

Bad Nauheim-Steinfurth (bo). Die evangelische Frauenhilfe Steinfurth feierte in einem Jubiläumsgottesdienst in der rosengeschmückten und voll besetzten Kirche ihr fünfzigjähriges Bestehen unter dem Leitwort »Wenn das Brot, das wir teilen, als Rose blüht«. Die Festpredigt hielt Landespfarrerin Puchert. Mitgestaltet wurde der Gottesdienst vom Posaunenchor aus Gambach.

Die Begrüßung übernahm Vorsitzende Hedwig Becker, die besonders Dekan Schlosser sowie die Pfarrer Weber und Gröger willkommen hieß. Becker erwähnte nicht zuletzt das Engagement der 85-jährigen Marie Best, von der die Idee stammte, die Kirche aus diesem Anlass mit Rosen zu schmücken. Außerdem dankte die Vorsitzende ihren Mitstreiterinnen Irma Manderla, Melita Blendermann, Waltraud Pelikan, Erna Agel und Marianne Bechtold.

Während des Gottesdienstes wurden verdienstvolle Mitglieder geehrt. Seit einem halben Jahrhundert dabei sind Lina Gonnermann, Gisela Hofmann, Helga Lesniowski, Else Rogoll, Inge Thönges und Lina Ziegler. Ebenfalls ausgezeichnet wurden Frauen, die seit Jahrzehnten Mitglied sind oder sich besondere Verdienste erworben haben: Erna Agel, Marianne Bechtold, Marie Best, Helga Goerner, Irma Manderla, Waltraut Pelikan, Gisela Schmeiser und Annemarie Thönges.

Dem Gottesdienst folgte ein Empfang im Rosensaal, den der gemischte Chor des Gesangvereins Steinfurth musikalisch umrahmte.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos