17. September 2015, 16:23 Uhr

Bad Nauheim: Großer Schritt Richtung Mahnmal

Bad Nauheim (cor). Über die Kurstadt hinaus ist Klaus Neuhöfer für seinen erfolgreichen Einsatz für den Erhalt der Gradierbauten bekannt. Dem Vorsitzenden des Fördervereins der Kurstadt Bad Nauheim liegt aber auch die geplante Errichtung des Erinnerungsmals für 270 Bad Nauheimer Holocaust-Opfer am Herzen.
17. September 2015, 16:23 Uhr
Hans-Günther Patzke, Sprecher der AG Geschichte, Klaus Neuhöfer, Vorsitzender des Fördervereins der Kurstadt Bad Nauheim, Armin Häfner, Präsident der Bürgerstiftung »Ein Herz für Bad Nauheim«, und Dr. Thomas Schwab von der Arbeitsgruppe Erinnerungsmal engagieren sich für das Mahnmal und hoffen auf weitere Spenden. (Foto: cor)

Am Mittwoch überreichte Neuhöfer einen Scheck über 6000 Euro für das geplante Mahnmal, das seinen Platz direkt am Kurpark – an der Fußgängerpromenade gegenüber des Aliceplatzes – erhalten soll. Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Geschichte haben dieses Projekt in jahrelangen Recherchen vorbereitet und die Verwirklichung von der Bürgerstiftung »Ein Herz für Bad Nauheim« übertragen bekommen. Mit der Spendensumme fördert Neuhöfer die Realisierung dieses Projektes mit deutlich lokalem Bezug.

Den Entwurf des Erinnerungsmals gestaltete Prof. Peter Schubert aus Friedberg. Es besteht aus einem zurückgelassenen Mantel auf einer Parkbank in Metall und einer steinernen Rückwand aus Muschelkalk mit den 270 Namen der Opfer. Der Mantel steht als Symbol für die Deportation ohne Wiederkehr.

Armin Häfner, Präsident der Bürgerstiftung »Ein Herz für Bad Nauheim«, Hans-Günther Patzke, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Geschichte, und Dr. Thomas Schwab von der Arbeitsgruppe Erinnerungsmal nahmen die großzügige Spende hocherfreut entgegen. Häfner betrachtet diese 6000 Euro als großen Schritt zur Verwirklichung dieses besonderen Projektes. Mehr als 70 Spender haben bereits dafür gesorgt, dass schon über 20 000 Euro und damit mehr als die Hälfte der notwendigen Summe zusammengekommen sind. »Doch noch fehlt die andere Hälfte der benötigten 40 000 Euro«, konstatiert Schwab.

Er hat zu dem Projekt den Internetauftritt »Das Holocaust-Erinnerungsmal« eingerichtet – zu finden unter www.holocaustdenkmal-badnauheim.de. Dort gibt es biographische Angaben, Fotos und Dokumente der Opfer, außerdem werden die Namen der Spender genannt – ohne den Betrag.

Seit 1993 engagiert sich Klaus Neuhöfer ehrenamtlich für seine Heimatstadt. Alarmiert durch den Rückgang der Kurgastzahlen und entsetzt über die Verwahrlosung der Kuranlagen des Staatsbades gründete er 1994 die »Bürgerinitiative gegen den Ausverkauf und die Ausschlachtung des Hessischen Staatsbades«, die er ein Jahr später in den Förderverein überführte.

»Somit haben wir in diesem Jahr 20-jähriges Jubiläum«, betont Neuhöfer, der bis heute den Vorsitz des Fördervereins inne hat. Schwerpunkt seines Einsatzes bildeten dabei stets die Gradierbauten. Diese Wahrzeichen der Stadt waren ihm bisher zwei Millionen Euro wert, die sein Verein durch Benefizaktionen, Spenden und Erbschaft erhielt und investierte.

Neuhöfer ist auch Mitglied des kürzlich gegründeten Vereins »Wind- und Wasserkunst«, der beabsichtigt, die Windmühle zwischen den Gradierbauten IV und V zu rekonstruieren. »Obwohl Klaus Neuhöfer alles andere als pflegeleicht ist, wurden Engagement und Verdienste vielfach anerkannt«, lobte Häfner. Ehrenurkunde des Landrats, Ehrenpreis der Bürgerstiftung »Ein Herz für Bad Nauheim« und schließlich 2007 das Bundesverdienstkreuz am Bande würdigen das ehrenvolle Engagement Neuhöfers. Zu seinen weiteren ehrenamtliche Aktivitäten zählen unter anderem die Instandsetzung der Wanderhütten und der Bau des Wetterhäuschens.

Um weitere Spenden wird gebeten

Alle Bürger der Stadt Bad Nauheim werden weiterhin darum gebeten, das Projekt Erinnerungsmal zu unterstützen. 2016 soll das Mahnmal errichtet und der Stadt übergeben werden. Gespendet werden kann auf folgendes Konto: Bürgerstiftung »Ein Herz für Bad Nauheim«, Sparkasse Oberhessen, IBAN: DE61 51 85 00 79 00 30 08 66 27. Verwendung: Erinnerungsmal.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos