17. Juni 2015, 15:23 Uhr

Kein Pils im Park

Bad Nauheim (chh). Neulich im Kurpark: Eine Gruppe Bad Nauheimer hat es sich auf einer Wiese gemütlich gemacht. Kinder sind ebenfalls dabei. Während der Nachwuchs auf der Wiese spielt, gönnen sich die Eltern ein Radler. Plötzlich tauchen zwei Frauen vom Sicherheitsdienst auf und bitten die Gruppe, im Kurpark keinen Alkohol zu trinken.
17. Juni 2015, 15:23 Uhr
Auf der großen Wiese im Kurpark liegen und ein Radler trinken: gleich doppelt illegal. Zum Glück ist die Szene nur gestellt. Model und Fotografin haben nach dem Foto schnell das Weite gesucht.

Die Bad Nauheimer sind überrascht. Von einem Alkoholverbot wussten sie nichts. Das gilt wohl auch für den Radfahrer, der einige Meter entfernt gerade eine Pause einlegt. Auch er trinkt ein Radler, auch er erfährt von den Frauen, dass er das nicht darf.

So dürfte es einigen Bad Nauheimern gehen, Ortsfremden erst recht. Denn wer studiert schon die klein gedruckte Kurparkordnung, die an den Eingängen hängt und in der es unter Punkt 5 heißt: »Es ist in allen Kuranlagen nicht gestattet, alkoholische Getränke außerhalb der gastronomischen Betriebe zu konsumieren.« Die Regelung gilt schon seit Jahren, betont Erste Stadträtin Brigitta Nell-Düvel. »Die Security macht die Leute darauf aufmerksam. Wiederholte Verstöße ziehen ein Kurparkverbot nach sich.« Als Grund für die harte Auslegung nennt sie Saufgelage von Jugendlichen, die immer häufiger zu beobachten seien. Wer mal rund um den Teich gelaufen ist, weiß, wovon Nell-Düvel spricht: Regelmäßig schwappen Schnapsflaschen und Bierdosen durchs Wasser. »Das sind Auswüchse, denen man gegensteuern muss«, betont die Erste Stadträtin. Vor allem am Holzdeck träfen sich die Jugendlichen. Nicht nur mit dem Alkohol verstoßen sie gegen die Kurparkordnung, laut Nell-Düvel wird am Holzdeck auch regelmäßig gegrillt. »Das Deck ist schon beschädigt, durch das Grillen ist das Holz verkokelt. Da so etwas häufig mit Alkohol verbunden ist, gehen wir massiv dagegen vor.«

Nun ist nicht unbedingt davon auszugehen, dass sich alle Kurparkbesucher nach dem Genuss eines alkoholischen Getränks in Vandalen verwandeln. Das weiß auch Nell-Düvel: »Wenn sich ein Hochzeitspaar am Holzdeck trifft und mit einem Glas Sekt anstößt, wird sicher niemand etwas dagegen haben. Uns geht es um die harten Sachen.«

Doch die Security-Mitarbeiter scheinen das ein wenig anders zu sehen, wie der eingangs geschilderte Fall zeigt. Auch die freiwilligen Polizeihelfer, die regelmäßig den Kurpark patrouillieren, haben nicht nur Saufgelage im Auge. Freundlich, aber bestimmt erinnern sie auch Passanten mit einem Bierchen in der Hand an das Alkoholverbot.

Verbot rechtens?

Stellt sich die Frage: Darf eine Stadtverwaltung einen Park einfach zur alkoholfreien Zone erklären? Viele Städte haben es schon versucht – und sind gescheitert. In Freiburg wurde zum Beispiel 2008 der Konsum von Alkohol auf öffentlichen Plätzen verboten. Ein Student klagte dagegen – der Verwaltungsgerichtshof gab ihm recht. Das Verbot sei zu allgemein und daher unzulässig, urteilten die Richter. Auch in Magdeburg wurde ein solches Verbot gekippt. In Gießen würde man gerne die Trinkerszene vom Marktplatz vertreiben. Die Stadt ist sich der juristischen Hürden eines Alkoholverbots jedoch bewusst: »Es gibt in Deutschland zwar jede Menge Alkoholverbote, aber wenn gegen sie geklagt wird, werden sie von Gerichten in der Regel kassiert«, sagt der Gießener Rechtsamtsleiter Dietrich Metz.

Brigitta Nell-Düvel macht sich jedoch keine großen Sorgen, dass jemand auf die Idee käme, gegen das Alkoholverbot im Kurpark zu klagen. »Der Park ist eine Einrichtung der Gesundheitsvorsorge. Solche Regeln sollten daher allgemein verständlich und nachvollziehbar sein.«

Nicht für alle. Die eingangs erwähnten Bad Nauheimer beispielsweise wollten auf ihr Feierabendbierchen nicht verzichten – sie füllten ihr Radler einfach in Plastikbecher. Was die Security nicht weiß ...

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alkoholverbote
  • Brigitta Nell-Düvel
  • Kurparks
  • Saufgelage
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen