08. Februar 2012, 14:38 Uhr

Über 6000 Bälle sind im Teich gelandet

Altenstadt (bro). Später Vormittag an einem normalen Wochentag im Winter. Vor und im Pro-Shop warten die winterharten Golfer gelassen bis ungeduldig auf die Öffnung des Platzes. Noch liegt an einigen Stellen Raureif. Die Sonne wird ihn jedoch bald in Wassertropfen verwandeln, dann kann endlich gespielt werden.
08. Februar 2012, 14:38 Uhr
Baggern für die neue Toilettenlage und die Terrassenerweiterung des Restaurants auf dem Golfplatz. (Foto: bro)

Das Telefon klingelt laufend: Es sind Anfragen, ob der Platz schon geöffnet ist und wann man spielen könne.

Winter auf dem Altenstädter Golfplatz und trotzdem keine Ruhepausen. Zwar ist die Zeit zum Spielen wegen weniger Lichtstunden und frostbedingter Einschränkungen verkürzt, doch es finden sich genügend Spieler ein, und Arbeit für die über 30 Angestellten des Platzes und des Restaurants ist sowieos reichlich vorhanden.

Im Büro wird die neue Saison vorbereitet. »Der Wettspielkalender mit den Turnieren ist fertig«, sagt Spielleiter Dieter Ringwald, »die Termine für die offene Golfwoche, die Clubmeisterschaften und die Benefizturniere stehen.« Auch die Termine für die Monatsbecher, für Senioren-, Herren- und Damengolf, für die Anfängerturniere und die Scrambleturniere ohne Vorgabewirksamkeit. Mit Lucia Pinsel wälzt er Kataloge, um die Preise für die künftigen Sieger auszusuchen. Auch die Benefizturniere sind terminiert. »In der letzten Saison«, berichtet Lucia Pinsel, »wurden 24 700 Euro eingespielt und gespendet.«

Draußen wird gespielt und gleichzeitig an einigen Stellen gebaut. Die Terrasse des Restaurants wird vergrößert und darunter eine weitere Toilettenanlage gebaut. »Auch eine Behindertentoilette entsteht«, erzählt Peter Vetter, einer der beiden Betreiber, »damit ein barrierefreier Zugang möglich ist.«

Auch sollen noch rechtzeitig zum Saisonauftakt kleinere Platzveränderungen vorgenommen werden. Die Verlängerung der Bahn 15 auf 548 Meter (Herren) beziehungsweise 421 Meter (Damen) ist abgeschlossen, die Bahnhinweisschilder in Auftrag gegeben, an einigen Abschlägen sind die kleinen Wartezonen schon mit Naturstein gepflastert, die Stützen für die Bänke eingelassen. Und am Ende des letzten Jahres wurde Platz für Neues geschaffen. Aus dem Teich am Inselgrün wurden mehr als 6000 Bälle ertaucht, so dass wieder Platz für die in der neuen Saison dort eintauchenden Bälle geschaffen ist.

Während die Fairway- und Grünmäher noch in der Halle überwintern und die Platzarbeiter mit anderen Dingen beschäftigt sind, wünschen sich die Golfer schon morgen das Winterende herbei und warten sehnsüchtig auf warme Tage mit mehr als zwölf Stunden Sonnenschein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Altenstadt
  • Gaststätten und Restaurants
  • Gelassenheit
  • Golfspieler
  • Ungeduld
  • Winter
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen