07. Mai 2021, 21:52 Uhr

WIR GRATULIEREN GANZ HERZLICH

WIR GRATULIEREN GANZ HERZLICH

07. Mai 2021, 21:52 Uhr
Avatar_neutral
Von Hannelore Diegel

80. Geburtstag - Inge Schultheiß aus Burg-Gemünden hätte am Mittwoch gerne ihren 80. Geburtstag im Familien- und Freundeskreis richtig gefeiert. Doch wie gar manch anderer auch, musste sie angesichts der derzeitigen Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Kontakteinschränkungen auf eine Feier verzichten und die Glückwünsche mit Abstand auf dem Hof oder telefonisch entgegennehmen. Ingeborg (genannt Inge) Schultheiß geb. Horst wurde am 5. Mai 1941 in Nieder-Gemünden geboren, wo sie auch die Volks- und Berufsschule besuchte, konfirmiert wurde und ihre Jugendzeit verbrachte. Nach der Schulentlassung unterstützte sie die Eltern im landwirtschaftlichen Betrieb, war jeweils in den Wintermonaten bei Ferrero und auch in der Strumpffabrik in Stadtallendorf sowie bis zur Heirat in einem Haushalt in Hermann- stein bei Wetzlar beschäftigt. Ihren Mann Karl Schultheiß aus Burg-Gemünden hatte sie bereits 1960 bei einer Tanzveranstaltung in Nieder-Gemünden kennengelernt. Nach einer Verlobungszeit heiratete das Paar 1962, und 1963 wurde Tochter Rita geboren. Mit der Hochzeit wurde Inge Schultheiß Burg-Gemündenerin, das Paar lebte fortan im Elternhaus von Karl Schultheiß, das ebenso wie die gesamte Hofreite im Laufe der Jahre umgebaut und modernisiert wurde. Bis 1989 betrieben Inge und Karl Schultheiß im Nebenerwerb die Landwirtschaft mit Nutzvieh und bis 1998 den Ackerbau. Im Juli 2016 musste Inge Schultheiß von ihrem Mann Abschied nehmen, der nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb. Die Jubilarin gehörte über Jahrzehnte aktiv dem evangelischen Singkreis Burg-Gemünden an, sie ist Mitglied im Obst- und Gartenbauverein und im Burg-Gemündener Jungbauern-Club, einer besonderen Kameradschaft, in der man sich gegenseitig unterstützt und auch viele unvergessene Urlaube miteinander verbracht hat. Von offizieller Seite gratulierten Pfarrerin Ursula Kadelka im Namen der ev. Katharinengemeinde Gemünden sowie Bürgermeister Lothar Bott, der die Glückwünsche der Gemeinde telefonisch übermittelte. Für Inge Schultheiß und auch ihrer Familie ist es selbstverständlich, dass das besondere Geburtstagsjubiläum nachträglich gebührend gefeiert wird, sobald sich die Corona-Situation entspannt hat und man sich wieder unbeschwert und fröhlich im großen Familien- und Freundeskreis treffen kann. »Die Geburtstagsfeier wird nachgeholt.« EVA/FOTO: EVA



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos