18. April 2021, 20:22 Uhr

Waffeln am Stiel

18. April 2021, 20:22 Uhr
Avatar_neutral
Von Herbert Schott
Paul, Mila und Hanna schmecken die leckeren »Waffeln to go« beim ersten Bauernmarkt des Jahres. FOTO: HSO

Der Start in den ersten »Fealler Bauernmarkt« des Jahres am Freitag verlief sehr verheißungsvoll. Immerhin ist es inzwischen die 44. Auflage, und er zählt bei seinen Besuchern an jedem zweiten Freitag im Monat zu einem Highlight. Wenn auch Corona-bedingt der Ablauf und das Angebot noch etwas eingeschränkt sind, so wartete der Gewerbeverein mit einer Neuerung auf. Man bot zum ersten Mal »Waffeln to go« am Stiel an. Damit hat man bei den Besuchern und besonders den Kindern voll ins Schwarze getroffen.

»Vor Corona« war der Stand für Kaffee und Waffeln oder Kuchen sowie für eine leckeren Bratwurst immer ein Besuchermagnet. Neben der Möglichkeit, regionale Produkte einzukaufen, wurde der Markt durch dieses Angebot zu einem wichtigen und beliebten Kommunikationstreff. Es hat im letzten Jahr schon etwas gefehlt und es musste wieder eine neue Idee her, so der Vorsitzende des Gewerbevereins Michael Schneider.

Die Idee mit den »Waffeln to go« wurde gleich beim ersten Mal richtig gut angenommen, so sein Fazit. Trotz eisigem Nordostwind waren die Kunden auch im neuen Jahr wieder da. Es schien, als wenn sie geradezu auf den Start gewartet hätten. Die bekannten Anbieter waren fast alle beim Saisonstart wieder dabei. Künftig sollen weitere Verkäufer mit dabei sein.

Geboten wurden dieses Mal eine große Auswahl an Lamm-, Schaf-, Schweine- und Rindprodukten, frisches Bauernbrot, Eier, Käse, Honig und Kartoffeln der unterschiedlichsten Sorten. Hinzu kamen Weine sowie erstes frisches Gemüse wie Rhabarber. Ein Verkaufsstand bot neben Obst und Salat auch junge Gemüse- und Salatpflänzchen für die bevorstehende Pflanzzeit im Garten an.

Wichtig in der aktuellen Pandemie mit steigenden Zahlen war an diesem Tag die Einhaltung der bekannten Sicherheitsmaßnahmen. Abstand halten, Alltagsmaske und auch die Hygiene waren für die Besucher des Marktes keine Probleme. Allerdings merkte man vielen an, dass sie froh wären, wenn die Pandemie endlich vorbei ist.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos