11. Dezember 2008, 17:40 Uhr

Vorsitzende Reichhold wurde verabschiedet

Ulrichstein-Bobenhausen (sf). Der 2. Advent ist bei der Evangelischen Kirche ein Tag der Frauenhilfe. So war es dieser Tage denn auch sehr passend, im Gottesdienst die nach 17 Jahren aus ihrem Amt ausscheidende Vorsitzende entsprechend zu würdigen.
11. Dezember 2008, 17:40 Uhr
Auf dem Foto sieht man (v,.l.) die neue Vorsitzende für Bobenhausen Klara Möser, Waltraud Schlosser (Höckersdorf), Irene Reichhold (die bisherige Vorsitzende), Pfarrer Matthias Bubel, Elli Habicht (Kölzenhain), Irene Haas (Wohnfeld) und Johanna Volp (Ober-Seibertenrod). (Foto: sf)

Ulrichstein-Bobenhausen (sf). Der 2. Advent ist bei der Evangelischen Kirche ein Tag der Frauenhilfe. So war es dieser Tage denn auch sehr passend, im Gottesdienst die nach 17 Jahren aus ihrem Amt ausscheidende Vorsitzende entsprechend zu würdigen. Irene Reichhold hat das Amt der Frauenhilfe-Vorsitzenden insgesamt 17 Jahre lang wahrgenommen. Damals hatte sie gemeinsam mit Pfarrer Ramelow versucht das »Schiff der Frauenhilfe auf dem guten Kurs weiterzufahren« und das ist ihr gelungen. Es habe in der Vergangenheit wunderbare Jahre gegeben, aber auch Zeiten der Durststrecke, merkte die scheidende Vorsitzende an. Im Namen des Kirchenvorstandes dankte Pfarrer Matthias Bubel Irene Reichhold für ihre geleistete Arbeit. Sie habe nach ihrer Begabung und Kraft die Gruppe der Frauenhilfe mitgeprägt. Aus gesundheitlichen Gründen hat die Jubilarin jetzt das Amt zur Verfügung gestellt. Bei einer Abstimmung Ende November war Klara Möser als ihre Nachfolgerin und neue Vorsitzende der Frauenhilfe von Bobenhausen gewählt worden. In Höckersdorf hat dieses Amt Waltraud Schlosser, in Kölzenhain Elli Habicht, in Wohnfeld Irene Haas und in Ober-Seibertenrod Johanna Volp inne. Alle Frauen bilden einen gemeinsamen Vorstand und möchten die Zusammenarbeit der dörflichen Frauenhilfe forcieren.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos