03. März 2008, 18:46 Uhr

Gartenbauer ehren Rudolf Schmidt für 60 Jahre Mitgliedschaft

Ulrichstein (au). Auf ein ruhiges Jahr blickte am Samstagabend der Obst- und Gartenbauverein in seiner Hauptversammlung im Landgasthof Groh zurück. Vorsitzender Bernd Winterholler berichtete, dass das Grundstück in der Rothohl gemäht und gemulcht wurde.
03. März 2008, 18:46 Uhr
Die geehrten Mitglieder mit dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden Rudolf Schäfer ( 2. v.links) und dem Vorsitzenden Bern Winterholler (mitte). (Foto: au)

Ulrichstein (au). Auf ein ruhiges Jahr blickte am Samstagabend der Obst- und Gartenbauverein in seiner Hauptversammlung im Landgasthof Groh zurück. Vorsitzender Bernd Winterholler berichtete, dass das Grundstück in der Rothohl gemäht und gemulcht wurde. Mit dem VHC wanderten die Vereinsmitglieder traditionsgemäß am 1. Mai rund um Ulrichstein und feierten Abschluss im Zollhaus.

Beim Jakobimarkt habe der Obst- und Gartenbauverein traditionsgemäß das Festzelt geschmückt. Abordnungen des Vereins hätten zudem an der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes sowie an der Frühjahrssäuberungsaktion der Stadt teilgenommen. Abschließend teilte Winterholler mit, dass bei zahlreichen Jubiläen und Geburtstagen Präsente überreicht wurden. Hauptpunkt der gut besuchten Hauptversammlung waren die Ehrungen.

Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Helene Braun die silberne Ehrennadel des Kreisverbandes. Erich Schmidt und Helmut Dierlamm erhielten für 40-jährige Mitgliedschaft die Goldene Ehrennadel mit Urkunde. Die höchste Ehrung ging an diesem Abend an Rudolf Schmidt, der für 60-jährige Mitgliedschaft Ehrenurkunde und ein Blumenpräsent erhielt. Schmidt sei damit neben Heinrich Schmelz, der aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend war, Wiedergründungsmitglied des Obst- und Gartenbauvereins nach dem Krieg, war in der Laudatio von Bernd Winterholler zu hören. Ehrenvorsitzender Rudolf Schmidt dankte namens der Geehrten und bat um Mithilfe beim Erziehungsschnitt einiger junger Obstbäume im Schlossberggarten.

Dank und Anerkennung für die langjährige Mitgliedschaft gab es auch vom stellvertretenden Kreisvorsitzenden Rudolf Schäfer (Metzlos-Gehaag). Er hatte zuvor aus der Arbeit des Kreisverbandes berichtet und mitgeteilt, dass im Vorjahr ein rund ein Hektar großes Grundstück in der Gemarkung Landenhausen von einer Gruppe der Lebensgemeinschaft Altenschlirf mit knapp 50 Bäumen sowie zahlreichen Sträuchern bepflanzt worden sei. Der im Vorjahr ausgefallene Ausflug zur Grube Messel mit anschließender Besichtigung der Mathildenhöhe in Darmstadt soll am 21. Juni durchgeführt werden. Bereits am 29. März um 14 Uhr ist ein Schnittlehrgang mit Treffpunkt Friedhof und am 12. April um 14 Uhr ein Veredlungslehrgang am Kreiszeltlager Eckmannshain geplant. Über die Gefahren der Gentechnik informierte im Anschluss Dr. Peter Hamel (Storndorf). Er bat die Obst- und Gartenbaufreunde auch beim Kauf von Hühnerfutter auf Gentechnik freie Futtermittel zu achten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Erich Schmidt
  • Genom-Technik
  • Grundstücke
  • Hauptversammlungen
  • Kreisverbände
  • Obst
  • Obst- und Gartenbauvereine
  • Rudolf Schmidt
  • Rudolf Schäfer
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen