04. Januar 2021, 07:00 Uhr

Kinder-Sammelaktion

Sternsinger bieten dieses Jahr kontaktlosen Segen

Die Sternsinger der Pfarrgemeinden Gemünden, Homberg und Kirtorf sammeln Spenden für bedürftige Kinder. Der Segen wird kontaktlos übermittelt, das Pfarrbüro vermittelt Segenspäckchen.
04. Januar 2021, 07:00 Uhr
Avatar_neutral
Von Hannelore Diegel
Da war noch alles einfacher: Sternsinger im Jahr 2019. Dieses Jahr wird der Segen kontaktlos erteilt. ARCHIVFOTO: EVA

»Segen bringen - Segen sein. Kindern Halt geben in der Ukraine und weltweit«, so heißt das Leitwort der 63. Aktion Dreikönigssingen, die auch im Vogelsberg durchgeführt wird - allerdings kontaktlos. Das Beispielland ist in diesem Jahr die Ukraine. Jedes Jahr stehen ein Thema und ein Land exemplarisch im Mittelpunkt der Aktion. Die Spenden der Sternsinger fließen jedoch unabhängig davon in Hilfsprojekte für Kinder in rund 100 Ländern weltweit. Das Engagement der Sternsinger für bedürftige Kinder in aller Welt bleibt weiterhin wichtig. In der katholischen Pfarrgemeinde Johannes Paul II. haben sich viele Kinder und Jugendliche darauf gefreut, wieder als Sternsinger in Homberg, Gemünden und Kirtorf unterwegs zu sein.

Aufgrund der Einschränkungen zur Eindämmung des Corona-Virus kann die Sternsingeraktion jedoch leider nicht wie gewohnt stattfinden. Das Kindermissionswerk »Die Sternsinger« hat mit Beginn des Lockdown am 16. Dezember mitgeteilt, dass die Sternsinger nicht von Haus zu Haus gehen können. Die Aktion soll kontaktlos durchgeführt werden. »Wir lassen den Menschen den Segen für das neue Jahr in Form eines Segenspäckchens mit einem Segensaufkleber für die Tür zukommen.«

Wer den Segen für das neue Jahr wünscht und das Kindermissionswerk »Die Sternsinger« mit einer Spende unterstützen möchte, wird gebeten, sich im Pfarrbüro in Homberg, Tel. 06633 347, oder bei Gemeindereferentin Sonja Hiebing, Tel. 06633 911924, zu melden.

Darüber hinaus liegen Listen in den Kirchen aus, in die man sich zum Mitmachen bei der Sternsingeraktion eintragen kann. Einen gemeinsamen digitalen Segenswunsch der Sternsinger aus den katholischen Gemeinden Alsfeld, Homberg und Ruhlkirchen gibt es ebenfalls. Er ist ab dem 6. Januar auf der Internetseite der Pfarrgruppe Alsfeld-Homberg zu sehen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos