18. September 2022, 17:51 Uhr

Mundartabend und Socken-Workshop

18. September 2022, 17:51 Uhr
Avatar_neutral
Von Hannelore Diegel
Die Landfrauen konnten nur wenige Veranstaltungen im vergangenen Jahr durchführen, darunter eine Tagesradtour entlang des Lumdatal-Wieseck-Radweges. FOTO: EVA

Dieser Tage trafen sich die Landfrauen zur Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus und wie derzeit alle Vereine hoffen sie, dass es nach den letzten beiden Corona-Jahren und dem damit verbundenem Ausfall vieler Veranstaltungen nun wieder losgehen kann mit den Aktivitäten des Vereins.

Nachdem in Vertretung für Vorsitzende Manuela Ruhl die zweite Vorsitzende Evelyn Weiß die Versammlung eröffnet hatte, erinnerte Schriftführerin Rebecca Diegel in einem kurzen Rückblick an die Veranstaltungen und Aktivitäten des Vereins seit Januar 2021.

Tanzabende und Ernährungsvortrag

So konnte die traditionelle Landfrauen-Fahrradtour stattfinden. Ende September hatten die Landfrauen unter dem Motto »Weitblicktour« zu einer Wanderung eingeladen, mit anschließendem gemütlichen Beisammensein.

Hatte im Oktober noch ein Kinoabend mit der französischen Komödie »Willkommen bei den Sch’tis« stattfinden können, so fielen alle weiteren Termine erneut aus. Nach dem erneuten Stillstand zu Beginn dieses Jahres wird das Treffen vor Ostern zum Wickeln der Osterkrone und anschließendem Schmücken des »Schmeddeborns« in Burg-Gemünden als »Highlight« beschrieben. Im Juni fand eine Wanderung rund um Hainbach mit gemütlichen Beisammensein in »Mösers Hof« statt, die wöchentlichen Tanzabende im DGH unter der Leitung von Montse Duarri konnten wieder stattfinden und im Zuge der Ferienspiele bereiteten die Landfrauen den Kids mit dem Besuch im Mathematikum in Gießen eine Freude.

Eine in Kooperation mit der Katharinengemeinde geplante Kräuterwanderung wurde auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Über den aktuellen Kassenbestand berichtete Rechnerin Anette Meyer. Jutta Stein und Marlene Eberhardt hatten die Kasse geprüft. Zur neuen Kassenprüferin neben Jutta Stein wurde Lydia Wehrwein gewählt. Mit der Hoffnung, dass Corona nicht wieder ein Strich durch alle Planungen macht, laden die Landfrauen am 28. September um 19 Uhr zum Ernährungsvortrag »Zukunft schmeckt! Nachhaltig essen in Hessen« mit Rebecca Diegel sowie am 5. Oktober zum Info-Abend mit Günter Zeuner zum Thema »Aktiv im Alter«, jeweils ins Dorfgemeinschaftshaus in Burg-Gemünden, ein und in Kooperation mit der Katharinengemeinde ist für en 21. Oktober, sowie am 4., 11. und 25. November, jeweils von 19 bis 21 Uhr im Gemeindehaus in Nieder-Gemünden ein Workshop »Socken selber stricken« geplant. Anmeldungen bei Ursula Kadelka, Tel. 06634-229, oder ursulakadelka@ thomasschill.de.

Zu den jeweils donnerstags im DGH stattfindenden Tanzabenden mit Montse Duarri sind Neueinsteiger jederzeit willkommen. Für den 22. November laden die Landfrauen unter der bewährten Leitung von Tanja Heise zum Gestalten von Advents- und Weihnachtsschmuck ein und man hofft, dass man sich am Freitag, 9. Dezember, zur Weihnachtsfeier treffen kann, die im »Landgasthof Zur Linde« in Mücke-Atzenhain stattfindet.

Ein besonderes »Bonbon« bieten die Landfrauen mit dem »Mundartabend mit Kutschers Burkhard« (Burkhard Bräuning), am Freitag, 14. Oktober, um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Burg-Gemünden an. Der Eintritt zum Mundartabend ist frei, es wird aber um eine Spende für die Alsfelder Tafel gebeten. Anmeldungen für den Abend nimmt Anette Meyer, Telefon 06634-543 oder E-Mail an anette.meyer1@freenet.de entgegen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos