23. März 2010, 16:14 Uhr

Großer Ehrenbecher für Klaus Zettl

Mücke-Ruppertenrod (sf). Um das Berichtsjahr 2009 Revue passieren zu lassen, trafen sich die Obst- und Gartenbauer am Samstag zur Jahreshauptversammlung im Sportheim. Nach Angaben von Vorsitzender Dr. Anneliese Brunn gehören dem Verein 120 Mitglieder an.
23. März 2010, 16:14 Uhr
Den Großen Ehrenbechers der Gemeinde Mücke erhielt Klaus Zettl vonBürgermeister Matthias Weitzel, hier mit der Vereinsvorsitzenden Dr. Anneliese Brunn in der Mitte. (Foto: sf)

Mücke-Ruppertenrod (sf). Um das Berichtsjahr 2009 Revue passieren zu lassen, trafen sich die Obst- und Gartenbauer am Samstag zur Jahreshauptversammlung im Sportheim. Nach Angaben von Vorsitzender Dr. Anneliese Brunn gehören dem Verein 120 Mitglieder an. Die Aktivitäten 2009 hätten bereits im Januar begonnen, denn man sei Ausrichter der Kreisjahreshauptversammlung gewesen. Im März habe man an der Gemeinschaftspflanzanlage an der B 49 eine Schnittberatung angeboten. Das Wanderhüttenfest sei ins Wasser gefallen, und deshalb hoffe man im neuen Jahr auf ein Einsehen des Wettergottes. Das Aufgabengebiet des Obst- und Gartenbauvereins erfährt nach Einschätzung der Vorsitzenden eine neue Ausrichtung, denn von der einstigen Grundversorgung mit Obst- und Gemüse ausgehend verlagere sich das Interessengebiet heute auch auf den Natur- und Vogelschutz sowie die Landschaftspflege. Wichtig sei zudem, Informationen weiterzugeben und das Interesse der Jugendlichen in Sachen Natur zu wecken.

Klaus Zettl berichtete von der Vogelschutzgruppe, durch Abholzung im Bügenwald gingen einige Nistkästen verloren, die würden aber wieder ersetzt. Zum Selbstkostenpreis von 8,50 Euro könnten Nistkästen erworben werden. Zettl dankte der Jagdgenossenschaft für die finanzielle Unterstützung und der Metzgerei Ruppenthal für Futter zur Winterfütterung. Das »Insektenhotel« habe man gepflegt, Pflanzen mit Wasser versorgt. Das »Insektenhotel« habe einige Naturfreunde dazu bewegt, ihren eigenen Garten mit einem derartigen kleinen »Hotel« zu bereichern. Klaus Zettl unterstützte beispielsweise den Bau eines »Insektenhotels« am »Flensunger Hof«. Auch in Sachen Schwalbennester was Klaus Zettl initiativ. Ein Versuch mit Kunstnestern für Schwalben hat gezeigt, dass diese gut angenommen werden.

Vom Kreisverband wurde Walter Krause mit Ehrenurkunde und Ehrennadel geehrt. Er ist seit 40 Jahren Mitglied im Verein. Für 25 Jahre wurde Klaus Zettl geehrt. Klaus Zettl wurde zudem der Große Ehrenbecher der Gemeinde Mücke verliehen. Bürgermeister Matthias Weitzel dankte ihm für sein ehrenamtliches Engagement. Klaus Zettl gehört seit 20 Jahren dem Vorstand an. Er ist schon lange Natur- und Vogelschutzwart und setzt sein Engagement in die Praxis um bei Winterfütterung, Nistkästenbau und deren Betreuung sowie Auflistung und Beobachtung der Artenvielfalt in der Vogelwelt. Darüber hinaus geht der Geehrte in den Kindergarten Ruppertenrod sowie in die Grundschule Ober-Ohmen und bringt den Kindern den Natur- und Vogelschutz anschaulich nahe. Klaus Zettl verbringt viele Stunden seiner Freizeit für die nachhaltige Pflege und Erhaltung der dörtlichen Umgebung in Naturlandschaft und Kleinbiotopen. Auch pflegt er den Kontakt zu den Nachbarvereinen und stellt Rat und Tat in der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins bereit.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Entwaldung
  • Matthias Weitzel
  • Obst
  • Sportheime
  • Vogelschutz
  • Walter Krause
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos