21. Dezember 2009, 21:20 Uhr

Feinste Einstimmung auf die Weihnachtswoche

Mücke-Nieder-Ohmen (ng). Mit einem festlichen Abendkonzert leitete der ev. Singkreis in der Kirche des Dorfes am Sonntag Abend bei sehr gutem Besuch trotz des Winterwetters die Weihnachtswoche ein.
21. Dezember 2009, 21:20 Uhr
Der ev. Singkreis im Chorraum stehend, vor dem Singkreis sitzt das Kammerorchester Marburg. Jens Amend hatte die Gesamtleitung. (Foto: ng)

Mücke-Nieder-Ohmen (ng). Mit einem festlichen Abendkonzert leitete der ev. Singkreis in der Kirche des Dorfes am Sonntag Abend bei sehr gutem Besuch trotz des Winterwetters die Weihnachtswoche ein. Ausführlich hatte sich der Chor unter Leitung von Dekanantskantor Jens Amend auf das Konzert vorbereitet. Im Mittelpunkt des Abends standen Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Die Vorsitzende Annette Stein begrüßte die vielen Besucher. Der Singkreis Nieder-Ohmen besteht seit 32 Jahren und wurde vom damaligen Pfarrer Wolfgang Drommershauser ins Leben gerufen. Das Repertoire reicht von weltlichen über kirchenmusikalische Stücke bis hin zu anspruchsvollen Werken bedeutender Komponisten. Neben der Mitgestaltung von Gottesdiensten und Auftritten im Rahmen unterschiedlicher Veranstaltungen gehören die alljährlichen Adventskonzerte in Verbindung mit einem klassischen Orchester zu den kulturellen Höhepunkten in der Gemeinde. Am Konzertabend kamen zwei Psalmvertonungen von Felix Mendelssohn-Bartholdy zur Aufführung, die die engagierte Arbeit des Singkreises unterstrichen.

Vorbildliche Arbeit leistete auch Chorleiter Jens Amend seit 2003 mit dem Singkreis und in der Gesamtleitung des Adventskonzertes. Der 1972 geborene nebenberufliche Landwirt studierte evangelische Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt. Das Adventskonzert wurde der Abend mit der Weihnachtshymne »Gott sei Dank durch alle Welt« eröffnet.

Der ev. Singkreis trug vom 95. Psalm »Kommt lasst uns anbeten« für Solisten, Chor und Orchester vor.Der Text des Psalms 95 war für Mendelssohn eine Herausforderung: seine elf Verse gliedern sich in zwei ungleiche Teile von gegensätzlichem Charakter. Der erste Teil ist ein froher Aufruf, den Herrn anzubeten und seine Allmacht zu preisen, der zweite Teil dagegen eine ernste Warnung davor, das Wort des Herrn zu missachten und damit seinen Zorn zu erregen.

Es folgte der 42. Psalm » Wie der Hirsch schreit« für Solisten, Chor und Orchester. Unter Mendelssohns Psalmvertonung gehört zweifellos dieses Psalmkantate (1837-38) zu den schönsten.

Den herrlichen Text - es handelt sich um den ersten Psalm des zweiten Psalmenbuches - vertonte Mendelssohn fast vollständig. Der zentrale Gedanke der Zuversicht und des Vertrauens auf Gott findet seine musikalische Entsprechung im mottohaften, einprägsamen Motiv »Harre auf Gott«. Pfarrvikar Michael Koch stellte in einer Lesung heraus, dass er sich beim Singkreis in dieser Zeit bedanke, der die Gemeinde durch die Musik bereichert und dazu beitrage, »dass Gott uns nahe kommen kann«. Es schlossen sich Ausführungen an das folgende Gedicht von Franz von Schober an, an allen Stellen, an denen Schober die Musik meine, stecke Gott dahinter. Es folgten »Verleih uns Frieden gnädiglich« (Gebet nach Worten Martin Luthers) und Da nobis Pacem Domine, Choralkantate für Chor und Orchester. Das Konzert fand großen Beifall mit Standing Ovations.

Als Zugabe wurden gesungen »Brich an o schönes Morgenlied (J.S. Bach)« und die Weinachtshymne »Gott sei Dank durch alle Welt«. Mitwirkende waren Simone Unger, Sopran, Michael Brauer, Tenor und Jutta Müller, 2. Sopran. Vorsitzende Annette Stein überreichte Blumen an die Solisten und an Chorleiter Jens Amend. Großen Beifall fand auch das Marburger Kammerorchester. Im Orchester musizieren engagierte Laien zusammen mit professionellen Instrumentalisten. Ein besinnlicher Abend endete.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chöre
  • Evangelische Kirche
  • Felix Mendelssohn-Bartholdy
  • Feste
  • Gesangsvereine
  • Gott
  • Hochschule für Musik
  • Jutta Müller
  • Martin Luther
  • Michael Koch
  • Musikverein Griedel
  • Orchester
  • Psalmen
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen