14. Februar 2021, 17:32 Uhr

Mit hohem Tempo auf Kleinlaster aufgefahren

14. Februar 2021, 17:32 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Am Freitagabend kam es auf der Autobahn 5 in Fahrtrichtung Frankfurt zwischen den Anschlussstellen Alsfeld-West und Homberg/Ohm zu einem Auffahrunfall. Beteiligt waren ein Autofahrer und der Lenker eines polnischen Klein-Transporters. Zum Unfallhergang: Ein 28-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Rhein-Neckar-Kreis befuhr laut Polizeiangaben mit hoher Geschwindigkeit den linken Fahrstreifen, als der polnische Fahrer des Klein-Lkw zum Überholen auf diesen wechselte.

Der Pkw-Fahrer konnte ein Auffahren auf den Lkw, trotz Ausweichmanöver, nicht mehr vermeiden. Der Pkw kam anschließend auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen und konnte aufgrund der starken Beschädigungen auch nicht von dort entfernt werden.

Der 38-jährige polnische Fahrer konnte seinen Klein-Lkw noch auf den dortigen Standstreifen lenken. Trotz der hohen Geschwindigkeit wurden der Fahrer des Pkw und dessen Beifahrer nur leicht verletzt und nach der Erstversorgung durch einen Notarzt an der Unfallstelle von zwei Rettungswagen in die Uni-Klinik Gießen zur weiteren ärztlichen Untersuchung gebracht. Die Schuldfrage muss noch durch weitere polizeiliche Ermittlungsarbeit geklärt werden.

Der linke Fahrstreifen war durch den verunglückten Pkw für rund eineinhalb Stunden blockiert. Der Verkehr lief auf dem rechten Fahrstreifen und teilweise über Standstreifen an der Unfallstelle vorbei. Es kam zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen.

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 15 000 Euro geschätzt.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos