04. Februar 2013, 18:38 Uhr

Rückblick auf tollen Auftritt auf Römerberg

Kirtorf (pm). An einen beeindruckenden Auftritt beim Deutschen Chorfest in Frankfurt vor 7000 begeisterten Zuschauern erinnerten sich dieser Tage die Mitglieder des Männergesangvereins »Liederkranz« Kirtorf.
04. Februar 2013, 18:38 Uhr
Das Bild von der MGV-Versammlung zeigt hinten von links Harald Tiefenbach, Oliver Bobek, K.-D. Naumann, Walter Krausgrill, Christian Markeli. Vorne von links sind Markus Naumann, Helmut Meß, Viktoria Lanz-Winter, Sabine Spahn, Martin Sengstock und Helmut Gläser. (Foto: pm)

39 Mitglieder hörten in der Hauptversammlung von Vorsitzendem Markus Naumann von einer positiven Entwicklung des Männerchors. Das Jahr nach dem 150-jährigen Vereinsjubiläum wurde schwierig, weil neue Ziele und weitere Sänger gefunden werden mussten.

Zum musikalischen Höhepunkt wurde die Teilnahme am Deutschen Chorfest, darin waren alle einer Meinung. Chorleiterin Viktoria Lanz-Winter hatte dazu ein Chorprojekt gestartet. Sieben Männer von befreundeten Chören aus Flensungen und Speckswinkel schlossen sich dem MGV an, um die »Reine Männersache« auf dem Frankfurter Römerberg zu unterstützen. Die Kulisse von ca. 7000 begeisterten Zuhörern war für alle sehr beeindruckend und unvergesslich. Sehr erfreulich war, dass zwei der sieben Mitsänger dauerhaft dem Männerchor in Kirtorf angeschlossen haben.

Schriftführer K.-D. Naumann erinnerte an 17 Auftritte und 44 Chorproben im Vorjahr. Die Teilnahme am »Winterfest« des Gesangvereins »Liederkranz« Flensungen und der Getränkestand mit Leckereien aus der Patengemeinde Kilb beim »Kirtorfer Weihnachtszauber« fanden Erwähnung. Das zweite Chorprojekt der Kirtorfer Kinder unter Leitung von Viktoria Lanz-Winter im Oktober fand große Begeisterung bei den Zuhörern in der Gleentalhalle. »Das Dschungelbuch – ein tierisch cooles Kindermusical« wurde durch tatkräftige Unterstützung von Sonja Korell, Sophia Wolf, Ellen Winter und Katharina Herbst seit März vorbereitet. 27 Kinder fanden sich für dieses Kinderchorprojekt zusammen. Einen Besuch beim Münchener Oktoberfest ließ man sich in 2012 ebenfalls nicht entgehen. Für 2013 ist in Kirtorf erneut ein Chorprojekt geplant, dass im November in der Gleentalhalle mit einem Konzert von Männerchören seinen Höhepunkt finden soll. Auch für dieses Projekt möchte man gerne interessierte Sänger aus der Großgemeinde Kirtorf gewinnen. Eine Vereinsmitgliedschaft ist ebenso wenig erforderlich wie dauerhafte Chorzugehörigkeit. Für die Sänger werden keine Kosten anfallen. Freitags von 20 bis 21.30 Uhr werden die Proben für dieses Chorprojekt stattfinden.

Zum Ende der Versammlung ehrten Markus Naumann, Ehrenvorsitzender Helmut Gläser und die Vorsitzende des Schwalm-Antrift-Feldatal-Sängerbundes, Sabine Spahn, verdiente Sänger und Vorstandsmitglieder für ihr Engagement. Für 40 Jahre Singen wurde Martin Sengstock Dank ausgesprochen. Ernst Bauer durfte sich über eine Nadel des Hessischen Sängerbundes für 25 Jahre Singen im Chor freuen. Herbert Jungwirth konnte aus gesundheitlichen Gründen seine goldene Ehrennadel für 50 Jahre Singen im Chor leider nicht entgegennehmen. Den passiven Vereinsmitgliedern Eduard Jungwirth (65 Jahre, Rudolf Scholl, Alfred Pletsch (40 Jahre) und Friedbert Friedrich (25 Jahre) konnte leider ebenfalls nicht gratuliert werden. Alle Jubilare haben sich entschuldigen lassen. Der Ehrenvorsitzende Helmut Gläser übernahm anschließend die Ehrungen für langjährige Vorstandstätigkeit. Zunächst bedankte er sich bei seinem Nachfolger Markus Naumann für sein Engagement im Vorstand seit nunmehr 20 Jahren. Seit zehn Jahren führt er den Verein bereits als Vorsitzender. Seit 25 Jahren leitet Helmut Meß als 2. Vorsitzender die Geschicke des »Liederkranz« Kirtorf überaus erfolgreich. Auch das jüngste Vorstandsmitglied K. -D. Naumann ist seit mittlerweile zehn Jahren als 1. Schriftführer tätig. Dessen Stellvertreter Harald Tiefenbach und der Stimmführer 2. Bass Walter Krausgrill sind seit 25 Jahren in Amt und Würden und bekamen dafür Lob und Anerkennung ausgesprochen. Leider musste sich der Verein im vergangenen Jahr von zwei langjährigen Sängern verabschieden. Otfried Hartmann und Karl Engel verstarben.

Als Ziel für 2013 hat sich neben der Chorleiterin auch der gesamte Vorstand das Hinzugewinnen von neuen Sängern im Zuge des Chorprojektes gesteckt. Interessierte können sich gerne mit Markus Naumann in Verbindung setzen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos