30. Juni 2021, 21:53 Uhr

Kaum Infektionen an Schulen

Eine vierte Corona-Welle soll auf jeden Fall vermieden werden. In diesem Sinne investiert auch der Vogelsbergkreis in technische Ausstattung der Schulen. Es werden Computer angeschafft, WLAN ausgebaut und Lüftungsanlagen aufgestellt. Aber es wird auch festgestellt: In den vergangenen zweieinhalb Monaten gab es an Schulen nur fünf Corona-Fälle.
30. Juni 2021, 21:53 Uhr
Nicht jedes Kind hat zu Hause einen Rechner sowie Platz und Unterstützung beim Lernen. Deshalb schafft der Landkreis entsprechende Geräte an. FOTO: SCHEPP

Mehr Geld fließt für das digitale Klassenzimmer, Förderungen für Kultur, Landwirtschaft und Demokratieförderung - im Bericht an den Kreistag verwiesen Landrat Manfred Görig und Erster Beigeordneter Dr. Jens Mischak auf Themen, die die Verwaltung auf Trab halten.

So ist das Amt für schulische Bildung stark mit den Digitalprogrammen von Bund und Land beschäftigt. Über den Digital-Pakt will man Maßnahmen für 1,9 Millionen Euro umsetzen. Davon sind bereits 1,66 Millionen Euro ausgegeben, um WLAN an allen Schulen zu installieren. Künftig können Lehrer und Schüler mit Laptops in das Internet gelangen. Inzwischen verfügt die Hälfte der Schulen über WLAN. Knapp fünf Millionen Euro stehen zur Verfügung, um digitale Tafeln, Server und IT-Ausstattung für Berufsschulen anzuschaffen.

Mit der Förderung wurden 950 Tablets für rund 500 000 Euro angeschafft. Sie werden an benachteiligte Schüler verliehen. Die Unterstützung der Schulen durch ein Support-Team wird ausgeweitet. Dafür stehen rund 770 000 Euro bereit. Das IT-Team für Schulen besteht aus sieben Spezialisten und soll vergrößert werden. Für Lehrer an beruflichen Schulen hat der Kreis über ein Förderprogramm 960 iPads und 200 Notebooks angeschafft. Den Suppport übernimmt der Vogelsbergkreis.

Sieben neue Verwaltungsstellen

Die Schulen im Kreis profitieren von einem Programm für Verwaltungen. Bis 2024 sollen sieben zusätzliche Verwaltungsstellen geschaffen werden. Die Schulen haben sich unterdessen nicht als Infektionsherde herausgestellt. So wurden seit dem 19. April lediglich acht positive Fälle registriert, davon waren nur fünf Jugendliche beim genaueren PCR-Test positiv. In den Schulen sind zweimal pro Woche Selbsttests verpflichtend.

Feuerwehr übt

Aus den Corona-Hilfen des Landes hat der Kreis an drei Grundschulen dezentrale Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung installiert. Sie stehen in der Gerhart-Hauptmann-Schule Alsfeld, in Schlitz und Herbstein.

In den vergangenen Wochen haben die ersten Streckendurchgänge von Feuerwehrleuten in der neuen Atemschutzübungsanlage in Alsfeld begonnen. Die Strecke steht für Lehrgänge und Streckendurchgänge der Feuerwehren zur Verfügung.

Notrufleitungen modernisiert

Die Leitstelle wurde mit neuen Arbeitsplätzen und der vom Land bereitgestellten neuen Technik ausgestattet. Die Umstellung der Notrufleitungen auf IP-Technik ist erfolgt. Nun wird noch die Telefon- und Funkanlage ausgetauscht.

Aus dem Kommunalen Jobcenter KVA wird gemeldet, dass die digitale Erreichbarkeit erweitert wurde. Etwa jeder vierte ALG-II-Erstantrag geht inzwischen online ein. Das Jobcenter konnte in Corona-Zeiten deutlich weniger Menschen in Arbeit vermitteln. Insgesamt wurde die Differenz zwischen Zu- und Abgängen deutlich unter dem Hessenniveau gehalten.

Zum Jahresabschluss 2020 hieß es, dass in vielen Bereichen der Landkreisfinanzen eine deutliche Verbesserung gegenüber der Planung ergeben haben. So steht in der Ergebnisrechnung ein Plus von rund 2,8 Millionen Euro. Dennoch ist der Haushalt nicht ausgeglichen, weil eine Sondertilgung für den Kredit aus der Hessenkasse erfolgt ist. Damit ist die Liquidität aus Vorjahren aufgebraucht.

Der Vogelsbergkreis hat sich bei einem Förderprogramm des Landes beworben, um einen Bewegungskoordinator einzustellen. Damit soll die Zusammenarbeit zwischen Kreis und Sportvereinen unterstützt werden.

Landwirte konnten die Agraranträge online einreichen. Dabei haben 1383 Betriebe einen Agrarantrag gestellt, 18 weniger als 2020 bei einem gleichbleibenden Gesamtflächenumfang. Im April 2021 wurden rund 5,7 Millionen Euro für Agrarumweltmaßnahmen an die Betriebe ausgezahlt. Gegenüber der Vorjahressumme ist das eine Steigerung um rund 685 000 Euro. Die Steigerung erfolgte insbesondere in den Bereichen ökologischer Landbau, vielfältige Kulturen im Ackerbau, naturschutzfachliche Sonderleistungen sowie Arten- und Biotopschutz im Offenland.

Im Jahr 2020 bewilligte man für Neu- und Umbauten in der Landwirtschaft mit einem Investitionsvolumen von vier Millionen Euro Zuschüsse von 920 000 Euro. In diesem Jahr sind bereits fünf Förderanträge für Investitionen von 4,7 Millionen Euro gestellt. Die Zuschüsse belaufen sich auf 1,1 Millionen Euro. Die Maßnahmen dienen dem Tierwohl und Klimaschutz.

Väter zahlen nicht

Der Vogelsbergkreis erhält Fördermittel von Bund und Land für Kulturprojekte. Als erste Projektkommune wurde die Stadt Schlitz ausgewählt. Dabei geht es um eine Zusammenarbeit von Kulturschaffenden und der Politik, um neue Veranstaltungsformen zu bieten. Beiträge regionaler Künstler wurden live gestreamt oder zuvor produzierte Aufzeichnungen ausgestrahlt.

Der Arbeitsbereich Ausbildungsförderung hat eine Werbekampagne für Betriebspraktika von Schülern in den Sommerferien vorbereitet. Die Kampagne »Praktiboooom - mach dein Praktikum!« wird nun demnächst öffentlich sichtbar werden.

Das Land Hessen fördert im Rahmen des Landesprogramms »Hessen - aktiv für Demokratie und gegen Extremismus« von 2020 bis 2024 mit jährlich 50 000 Euro die Einrichtung einer Fachstelle für Demokratieförderung und Extremismusprävention DEXT.

Bis 2024 läuft auch das Bundesprogramm »Demokratie leben« weiter. Mit jährlich 112 500 Euro wird das zivilgesellschaftliche Engagement für Demokratie, Vielfalt und gegen Extremismus unterstützt. Dazu gehört auch, Jugendlichen Räume zu bieten, in denen sie ihre Identität abseits der klassischen Geschlechterrollen erkunden können.

Im Bereich Unterhaltsvorschuss des Jugendamts werden zurzeit 1066 Zahlfälle und 502 Rückholfälle bearbeitet. Die monatlichen Ausgaben betragen rund 255 000 Euro. Die Rückholquote liegt lediglich bei rund 19 Prozent.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Berufsschulen
  • Biotopschutz
  • Computer
  • Demokratie
  • Drahtloses Netz
  • Internet
  • Jobcenter
  • Jugendämter
  • Praktika
  • Vogelsberg
  • Ökologische Landwirtschaft
  • Vogelsbergkreis
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos