17. September 2021, 21:23 Uhr

Karl-Heinz Schellhaas seit 60 Jahren dabei

17. September 2021, 21:23 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Mücke (pm). Kürzlich fand im Dorfgemeinschaftshaus in Nieder-Ohmen die Jahreshauptversammlung der Tischtennis Gemeinschaft Mücke (TTG Mücke) statt. Im Anschluss wurden die Vereinsmeisterschaften ausgespielt. Der gelungene Vereinstag endete am Abend mit einem Sommerfest aller Teilnehmer und deren Angehörigen.

Der Vorsitzende der TTG Mücke, Dirk Wendel, begrüßte die zahlreich erschienen Mitglieder des Tischtennisvereins zu den Jahreshauptversammlungen für die Jahre 2019 und 2020. Pandemiebedingt musste die Jahreshauptversammlungen des vergangenen Jahres leider ausfallen und wurde in diesem Jahr nachgeholt. Wendel berichtet über den Spielbetrieb der vergangenen Saison. Dieser musste leider wegen der Corona-Pandemie bereits zum Ende der Vorrunde abgebrochen werden. Alle Mannschaften der TTG Mücke befanden sich bei Abbruch des Spielbetriebes im oberen Tabellenbereich ihrer Klassen. Wie in der Vergangenheit kann der größte Tischtennisverein der Gemeinde Mücke fünf Mannschaften für die kommende Saison melden.

Endlich Vertrag für einen Sozialraum

Nach den Berichten der Jugendverantwortlichen, der Mannschaftsführer und des Kassierers erfolgte die Entlastung des Vorstandes. Bei den Neuwahlen wurde der folgende Vorstand gewählt. Vorsitzender Dirk Wendel, 2. Vorsitzender Rocco Schlegel, Schriftführer Oliver Schwenzer, Schatzmeister Markus Schwebel, Jugendwart Rocco Schlegel, Pressewart Andreas Grün, 1. Beisitzer Steffen Metz sowie 2. Beisitzer Andreas Zimmer.

Geehrt wurde vom Hessischen Tischtennisverband Karl-Heinz Schellhaas. Ihm wurde die Spielerverdienstnadel in Gold für 60 Jahre verliehen. Wolfram Nöldner erhielt die Spielerverdienstnadel in Gold für 50 Jahre.

Dirk Wendel informierte die Versammlung über die nun unterschriftsreife Vorlage einer Nutzungsvereinbarung mit der Gemeinde Mücke. Danach kann man zukünftig gegen Zahlung eines Nutzungsgeldes einen Raum im Untergeschoss als Sozialraum für das Vereinsleben nutzen. Die Versammlung stimmte der Vorlage einstimmig zu. Somit wird ein langgehegter Wunsch wahr: Man kann nach Trainings- oder Spielende mit Gastmannschaften noch den Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen lassen.

Spannende Spiele

20 Sportler traten zu den Vereinsmeisterschaften an. Die Ergebnisse des Doppelwettbewerbes: 1. Platz: Janis Kräupl/Frank Witzmann, 2. Platz: H.-Georg Becker/Andreas Zimmer, 3. Platz: Steffen Metz/Lucca Schlegel und Uwe Franke/Markus Schwebel. Nach spannenden Begegnungen im Einzel setzten sich Janis Kräupl und Markus Schwebel durch und bestritten das Endspiel. In einem hochklassigen Tischtennismatch mit sehenswerten Ballwechseln setzte sich Janis Kräupl durch und wurde Vereinsmeister. Den 3. Platz belegte Marc Riemenschneider.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos