29. September 2021, 21:17 Uhr

»Impfen ist Gesundheitsschutz«

29. September 2021, 21:17 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Die geehrten Mitglieder am Dorfzentrum in Ehringshausen. FOTOS: BF

Gemünden (bf). Ehrungen und Auszeichnungen standen kürzlich im Mittelpunkt der Hauptversammlung der DRK-Ortsvereinigung Gemünden unter Leitung von Bürgermeister Lothar Bott. Die DRK-Ortsvereinigung Gemünden hat insgesamt 351 Mitglieder, davon sind rund 25 Aktive und 15 Jugendrotkreuz-Mitglieder.

Vor dem Dorfzentrum in Ehringshausen fand die Hauptversammlung statt. Dabei wies Lothar Bott darauf hin, dass - coronabedingt - es sich dabei bei den Berichten über die Tätigkeit der DRK-Ortsvereinigung um die Jahre 2019 und 2020 handele. Fast alle geplanten Aktionen hätten »zurückgefahren« werden müssen oder seien ausgefallen, erklärte Bott.

Mehr Altkleider als üblich

Was eigentlich weiter gut - zumindest auch für die Kasse der DRK-Ortsvereinigung - gelaufen sei, sei die Altkleidersammlung in den aufgestellten Containern gewesen. Die seien immer voll gewesen. Offensichtlich, so mutmaßte Bott, sei in der Zeit des Lockdowns mal »so richtig aufgeräumt« worden. Die Altkleider-Sammel-Container hätten sogar zusätzlich geleert werden müssen. Auch die Vorstandarbeit war nach Angaben des Vorsitzenden nur eingeschränkt möglich. Auch wenn ab dem Frühjahr 2021 die Impfungen einigermaßen ins »Laufen« gekommen sein, bleibe doch noch viel zu tun in Sachen Corona-Impfung, konstatierte Bott und appellierte in diesem Zusammenhang nochmal nachdrücklich an die Gesellschaft mit den Worten: »Impfen lassen ist Gesundheitsschutz für alle«. Bott kritisierte dabei auch diejenigen, die sich bewusst nicht impfen ließen. Sie hielten das Infektionsrisiko, das gerade jetzt bei den Ungeimpften angekommen sei, hoch. Was man mit einer hohen Impfquote alles erreichen könne, zeige sich in Dänemark. Die Lockdown-Hürden würden fallen - die Gesellschaft lebe wieder in der Normalität.

Langjährige Mitglieder geehrt

Es schlossen sich - pandemiebedingt - Kurzberichte von Torsten Harres (Bereitschaftsleitung), Jugendrotkreuz (Daniela Harres) und Sozialdienst (Elke Richber) und des Schatzmeisters (Heiko Frank) an.

Robert Belouschek, Ehrenvorstandsmitglied im DRK-Kreisverband, nahm zahlreiche Ehrungen für langjährige DRK-Vereinszugehörigkeit vor. Geehrt wurden von den Aktiven: für zehn Jahre Alex Lipovka, für 25 Jahre Thorsten Harres, Jutta Schmidt und Siegfried Bausch, für 30 Jahre Diana Stroh, für 40 Jahre Helmut Dotzauer und für 50 Jahre Rainer Becker.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: für 25 Jahre Lars Wittig, Alexander Diegel, Peter Kreuter und Yvonne Schäfer; für 40 Jahre: Irma Abrabin, Joachim Bastian, Jürgen Decher, Irmgard Fink, Manfred Geißler, Hilde Görl, Tilli Helfenbein, Gertraud Justus, Burkhard Kasper, Werner Lutz, Hubert Maus, Walter Momberger, Susanne Momberger, Alfred Müller, Armin Müller, Renate Müller, Gerda Petry, Arno Philipp, Udo Richber, Herbert Schäfer, Richard Tomaschewski, Jürgen Völzing sowie Emma Wissner. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Roland Albert, Manfred Fischer, Helmut Harzer, Peter Magel, Christa Röcker, Wilfried Stein, Hubert Lein, Karl Pitzer, Erwin Röcker, Gerhard Röcker, Ernst Sander, Willi Schäfer, Christel Sommer, Karl-Heinz Stein und Dieter Stroh sowie für 60 Jahre Günther Lein. Nicht alle Geehrten waren anwesend.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos