15. Juni 2011, 17:05 Uhr

Schönes Fest klingt mit Musik aus

Homberg (kli). Nachdem die Gäste aus Thouaré am Pfingstsamstag eingetroffen waren und in den Gastgeberfamilien aufgenommen wurden, wartete auf sie eine Einladung zum Ohmuferfest durch die Burschen- und Mädchenschaft Ober-Ofleiden.
15. Juni 2011, 17:05 Uhr
Im Verlaufe des Konzertes ehrten die Verantwortlichen des Silcherchores Ehrenbürgermeister Walter Seitz für 60 Jahre und Siegfried Bunge für 25 Jahre Mitgliedschaft.

Die Kommission unter der Leitung von Friederike Feyh hatte ein Programm zur 30-Jahr-Feier ausgearbeitet, zu dem die Band »The Viscounts« mit Oldies für Junggebliebene aufspielte. Die Tanzgruppe Topfit und die Musiker von »Thouaré-Melodie« boten Temperamentvolles und Heiteres. Die Partner aus Thouaré und Homberg nutzten das Fest um gemeinsam teils bis in die frühen Morgenstunden zu feiern.

Am Pfingstsonntag hatten die Kommissionen auf den unteren Marktplatz zur offiziellen Eröffnungsfeier mit einer musikalischen Matinee eingeladen. Dort bot das Cateringunternehmen von Martin Jantosca kulinarische Spezialitäten. Bürgermeister Béla Dören begrüßte nach einer Programmeinführung durch Jürgen J. Thorn Gäste, die sich in großer Zahl eingefunden hatten. Er dankte allen, die sich am Aufbau der Partnerschaft beteiligt haben. Sie hätten Erfahrungen gesammelt, um dann das Beste daraus zu machen. Dank der guten Kommunikation durch die Jugend und die Solidarität der Erwachsenen könne diese Partnerschaft bestehen. Man müsse alles Erdenkliche tun, damit die Gemeinsamkeiten weiter bestehen. Dören wünschte den Kommissionen alles Gute und weiterhin die richtigen Impulse.

Für die Franzosen sprach Thouarés Bürgermeister Bernard Chesaeu, der den Hombergern sehr herzlich für die erwiesene Gastfreundschaft dankte und seine Freude auf das Wiedersehen in fünf Jahren zum 35-jährigen Jubiläum bekundete. Es folgte die Verlesung der Partnerschaftsurkunde zwischen der Gemeinde Thouaré und der Stadt Homberg. Im Vordergrund stand der Wunsch persönliche Freundschaften über die Staatsgrenzen hinaus zu schließen, den gegenseitigen Austausch von Schülern und Jugendlichen zu fördern und das friedliche Zusammenleben der Menschen in Europa nach Kräften zu unterstützen. Unterzeichnet hatten die Urkunde Jean Pinson aus Thouaré und Walter Seitz aus Homberg

Es folgte der Austausch von Geschenken zwischen den Bürgermeistern und den Vertretern der Kommissionen durch Friederike Feyh und Brigitte Bady, die auch die Übersetzungen vornahm. Kommissionsmitglied Jürgen J. Thorn übernahm die Ansage und die offizielle Eröffnung. Stephan Reitz aus Gemünden spielte auf der »Steirischen« und begeisterte die Anwesenden. Bei den Ansprachen bekundeten sowohl die Bürgermeister wie auch die Kommissionsmitglieder den Wunsch auf Fortbestand der Partnerschaft und eine weitere gute Zusammenarbeit der Kommissionen. Das Programm beinhaltete weiter Musikvorträge mit Gitarrensolos durch Jürgen J. Thorn sowie eine Talkshow mit Beiträgen zu den Städten, Menschen und Partnerschaft. Am Abend hatte der Silcherchor in die Stadthalle zu seinem Konzert »MoZART und KlangVOLL« eingeladen. alle Sitzplätze waren besetzt und man freute sich über das rege Interesse. Reiner Eder dirigierte den Silcherchor, der in großer Besetzung glänzte. Begleitende Melodien wurden durch zwei Klarinetten und Bassklarinette sowie Klavier und Violoncello geboten. Mitwirkende waren Andreas Machmüller (Bass), Lisa Ditschar (Klarinette), Andrea Genth (Klarinette), Martin Zimprich (Bassklarinette), Ruth Ganzevoort (Violoncello) und Reiner Eder (Klavier). In der Programmfolge gab es Werke der Komponisten Ludwig van Beethoven, Hermann Erdlen, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Robert Schumann, Georg Forster, Manfred Schlenker, Pierre Attaignant, Max Reger und Wolfgang Amadeus Mozart zu hören. Der mächtige Applauspegel spiegelte die Wertschätzung des Publikums wieder. Der Silcherchor zeigte seine große Klasse im Ensemble, ebenfalls die Solisten, allen voran Andreas Machmüller, der ein um das andere Mal durch seine große Stimme gefiel. Im Verlaufe des Konzertes ehrten die Verantwortlichen des Silcherchores Ehrenbürgermeister Walter Seitz für 60 Jahre und Siegfried Bunge für 25 Jahre Mitgliedschaft mit Präsenten und Urkunde. Neben dem wohlverdienten Applaus gab es auch Präsente für Andreas Machmüller und die jungen Solisten und Solistinnen. Es sei noch erwähnt, dass sehr viele Gäste aus Thouaré die Leistungen aller Mitwirkenden ebenfalls mit viel Beifall und Anerkennung bekundeten. Gegen 22 Uhr hieß es schon wieder Abschied nehmen, denn die Franzosen traten die Heimreise an.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bassklarinette
  • Celli
  • Felix Mendelssohn-Bartholdy
  • Georg Forster
  • Homberg
  • Kommissionen
  • Ludwig van Beethoven
  • Manfred Schlenker
  • Max Reger
  • Musikverein Griedel
  • Pierre Attaignant
  • Robert Schumann
  • Wolfgang Amadeus Mozart
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos