07. Februar 2011, 18:34 Uhr

Sägewerk als neue Attraktion

Homberg-Dannenrod (kli). Über einen sehr guten Besuch konnte sich der Vorstand der Old- timer-Freunde Ohmtal Dannenrod am Samstagabend im Versammlungsort »Glühkopf« anlässich der Jahreshauptversammlung des Vereins freuen. Erster Vorsitzender Wilfried Wagner erwähnte besonders die Ehrenmitglieder Heinz Süßmann und Karl-Heinz Pfeffer sowie die weit angereisten Mitglieder.
07. Februar 2011, 18:34 Uhr
Das Bild zeigt die Ehrung von Karl-Heinz Pfeffer und die Ernennung der Ehrenmitglieder im Glühkopf, von links Lothar Theiß, Rudolf Bromm, Karl-Heinz Pfeffer, Rudolf Fleischhauer, AlfredReinhardt, Prof. Dr. Hermann Seufert, Wilfried Wagner und Uwe Kehl. (Foto: kli)

Homberg-Dannenrod (kli). Über einen sehr guten Besuch konnte sich der Vorstand der Old- timer-Freunde Ohmtal Dannenrod am Samstagabend im Versammlungsort »Glühkopf« anlässich der Jahreshauptversammlung des Vereins freuen. Erster Vorsitzender Wilfried Wagner erwähnte besonders die Ehrenmitglieder Heinz Süßmann und Karl-Heinz Pfeffer sowie die weit angereisten Mitglieder. Schriftführer Klaus Sens gab dann seinen Bericht. Wagner konnte ein riesiges Programm bilanzieren. Besonders gut kam und kommt bei den Mitgliedern der freitägliche Stammtisch im »Glühkopf« an, da dort bei regem Besuch manches Oldtimerproblem besprochen wird und den neuen Mitgliedern Hilfestellungen gewährt werden.

Zudem gab es Film- und Diavorträge. In seinem Rückblick stellte Wagner viele Bsuche bei befreundeten Vereinen in ganz Hessen vor. Im März war man beim Schlacht- und Schmiedefest in Weltersburg (Westerwald), dazu kamen das Oldtimertreffen in Niedertiefenbach bei Limburg, das Schleppertreffen in Neukirchen und Gudensberg, man nahm an stehenden Festzügen unter anderem in Göbelnrod und Niederwalgern teil, desgleichen am zehnjährigen Jubiläum der Oldtimerfreunde in Lohra, in Hatzfeld/Eder, Medebach, Jugenheim bei Mainz und besuchte den Bundesentscheid im Leistungspflügen auf dem Baiersröderhof (Wetterau).

Zu einem besonderen Höhepunkt wurde wieder die Veranstaltung der Bulldogmesse in Alsfeld. Mit Karl-Heinz Pfeffer, der fast alle Veranstaltungen besuchte, hatte man einen würdigen Vertreter. Ihm dankte der Vorsitzende mit der Übergabe einer Druckplatte aus vergangener Zeit. In den Dank schloss Wagner auch die Frauen ein, die sich zu vielerlei Hilfen bereit erklärten. Der Vorsitzende kam dann auf die Veranstaltungen in Dannenrod zu sprechen. Er nannte den Tag der offenen Tür und das Seifenkistenrennen. Der eigentliche Vereinshöhepunkt in 2010 war der Besuch der hessischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Eva Kühne-Hörmann. Die Ministerin zeigte sich sehr beeindruckt vom ehrenamtlichen Einsatz der Mitglieder und überreichte ein wertvolles Geschenk. Im August nahm man wieder an den Ferienspielen der Ohmstadt mit einem »Tag bei den Oldtimer-Freunden« teil. 22 Kinder und sechs Betreuer nahmen das Bindern und Hausten aufstellen vor.

Im September veranstaltete man wieder die traditionelle Oldtimerausstellung in Dannenrod, wobei man sich wieder über sehr viele Besucher, auch aus fremden Regionen, freuen konnte. Alle Ausstellungsschwerpunkte kamen bei den Gästen sehr gut an. Die Firma Archinal stellte einen Riesenkran mit Besucherkorb zur Verfügung, der rege in Anspruch genommen wurden.

Wagner dankte der Feuerwehr für ihre Mithilfe bei der Verkehrsregelung, denn alle zur Verfügung gestellten Parkplätze waren an diesem Tag besetzt. Diese Veranstaltung zeigte das große Interesse an der alten Landtechnik, die in Dannenrod einen festen Platz hat. Leider fiel der Weihnachtszauber im Dezember aus, er werde aber in 2011 von der Vereinsgemeinschaft wieder angeboten. Nicht zufrieden zeigte sich Wagner mit dem Problem, die Dienstpläne bei den Veranstaltungen mit genügend Leuten zu besetzen.

r appellierte an alle Mitglieder, ihren Dienst zu versehen und wenn es wirklich einmal nicht klappt, dann solle man das wenigstens dem Vorstand mitteilen. »Im Vergleich zu den vergangenen Jahren konnte man das Jahr 2010 eher als ruhig bezeichnen«. Der Citröen wurde von Rudolf Fleischhauer in seiner Werkstatt in Schweinsberg überarbeitet. Der Vorstand dankte ihm dafür. Das Jahr 2011 werde sicher nicht so ruhig verlaufen, so Wagner, denn es stehen die Gestaltung der Außenanlage auf dem Programm sowie das Arbeitsvorhaben »Sägewerk und Säge- werkstechnik«. Der Verein hat zurzeit 138 Mitglieder. Den Jahresbericht schloss Wagner mit dem Dank an seine Vorstandsmitglieder, des Weiteren nannte er Harald Schneider und Lothar Theiß als Thekendienstmannschaft, ferner die Frauen, die das Vereinsheim reinigen und in Schuss halten.

Für die Hausmeisterfunktion dankte man Karl-Heinz Pfeffer und Heinz Süßmann. Karl-Heinz Pfeffer erwähnte er auch, weil dieser sich als Museumsleiter um Besucher und Gäste kümmert, des Weiteren dankte er allen Mitgliedern, Helfern, Spendern und Unterstützern.

Rechner Uwe Kehl gab den Kassenbericht, den die Kassenprüfer Rolf Grimmel und Siegfried Lang in Ordnung fanden. DerVorstand wurde entlastet. Zu neuen Kassenprüfern wurden Siegfried Lang und Andreas Schraub sowie als Ersatz Volker Trobmann und bei den Vorstandsneuwahlen Prof. Dr. Hermann Seufert einstimmig zum Wahlleiter gewählt. Dieser lobte die Leistungen der Dannenröder und zeigte seine Freude über weitere Neuerungen.

Die Wahlergebnisse sahen dann folgendermaßen aus: 1. Vorsitzender bleibt Wilfried Wagner, 2. Vorsitzender Lothar Theiß, Kassenwart Uwe Kehl und neuer Schriftführer Eckhard Scharf, zum 1. Beisitzer wählte man Werner Röhrig.

Bei den Ehrungen wurden Rudolf Bromm, Alfred Reinhardt, Rudolf Fleischhauer und Prof. Dr. Hermann Seufert zu Ehrenmitgliedern ernannt. Vorstandsvertreter dankten ihnen für ihr Engagement und übereichten Urkunden. 2. Vorsitzender Lothar Theiß berichtete über laufende Projekte und stellte das Vorhaben Sägewerk mit Schreinerwerkstatt vor. Das Sägewerk soll am Samstag in Sarnau abgebaut und später nach Dannenrod gebracht werden. Man habe es von der Eigentümerin geschenkt bekommen, da sonst niemand Interesse daran zeigte. Theiß bat um viele Helfer für dieses Projekt. Später soll die Feldbahn angeschlossen werden, da Gatter und Feldbahn die gleichen Gleisanschlüsse hätten. Wie Theiß erwähnte, bekomme man damit wieder eine Attraktion.

Für weitere Helfer und alle mit Interesse an Maschinen und Geräten aus der Vergangenheit nannte Theiß mit 9 Uhr am Samstag, 12. Februar, das Treffen zum Sägewerk- und Gatterabbau. Des Weiteren erfuhren die Oldtimer-Freunde, dass man im April die alte Lok von der Ohmtalschule übernehmen kann. Als Termine stehen bereits fest: 25. Februar Vereinsabend und Werbeveranstaltung, am 6. März will man am Faschingsumzug in Mücke teilnehmen und am 19./20. März steht der Besuch des Schmiede- und Schlachtfestes in Weltersburg auf dem Programm. Am 2. Juni ist Familientag in Dannenrod und am 11. Juni Vereinsabend mit Besuch des Dämmerschoppens vom SV, am 12. Juni Tag der offenen Tür und Seifenkistenrennen und am 25./26. Juni nimmt man am Stadtfeuerwehrtag in Dannenrod teil. Am 9./10. Juli will man eine Sternfahrt oder einen Besuch bei Lanz Leo durchführen, am 3./4. September findet die Ausstellung auf dem Museumsgelände und in der Museumshalle statt. Am 29./30. Oktober wird die Bulldogmesse in Alsfeld veranstaltet und der 18. Dezember soll im Zeichen des Dannenröder Weihnachtszaubers stehen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Eva Kühne-Hörmann
  • Harald Schneider
  • Karl Heinz
  • Karnevalsumzüge
  • Oldtimertreffen
  • Schlachtfeste
  • Vereine
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Wahlergebnisse
  • Weihnachtszauber
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.