13. April 2014, 19:18 Uhr

Theaterklause als Bürgertreff

Gemünden-Ehringshausen (ek). Am frühen Samstagabend war es endlich soweit: Mit einem kleinen Sektempfang öffnete die »Theaterklause« erstmals ihr Türen für die Bevölkerung.
13. April 2014, 19:18 Uhr
Winfried Keßler eröffnet mit einem Grußwort die »Theaterklause«; mit dabei auch Bürgermeister Lothar Bott (hinten 2.v.r.), sowie die Verpächterin der Räumlichkeiten, Marianne Schott (links neben Bürgermeister Bott). (Foto: ek)

Mit einem stilvollen Ambiente, mit viel Sinn fürs Detail und mit viel Engagement haben sich die Mitglieder der Laienspielgruppe mit der »Theaterklause« einen Traum erfüllt, ein Wunsch der über einen langen Zeitraum gereift ist, und dessen Realisierung man jetzt erleben darf. Eigene Räumlichkeiten, einen Platz für gemeinsame Treffen, ein Platz für Proben und zugleich auch ein Treffpunkt für Bürger, die einfach mal einen kurzweiligen Abend in gemütlicher Runde verleben möchten. Ob man dann nur einfach mal zum Bierchen in die »Theaterklause« geht, oder den Kontakt zu den Laiendarstellern sucht, ob man sich informieren oder austauschen möchte. All dies wird in der »Theaterklause« möglich sein, die damit eine ganz neue Plattform zur Kommunikation bietet, wie auch Bürgermeister Lothar Bott im Rahmen einer kurzen Ansprache deutlich machte.

Winfried Keßler, Vorsitzender der Laienspielgruppe, stellte im Rahmen der Begrüßung der Gäste heraus, dass man in den neu gestalteten Räumen der ehemaligen Gaststätte »Schott« ein gemütliches Mitein-
ander in heimatlicher Atmosphäre pflegen möchte. Man möchte ein buntes Dorfleben mit diesem Angebot an die Bevölkerung noch ein bisschen bunter machen. Zweimal im Monat, an jedem zweiten und dritten Freitagabend, jeweils ab 18 Uhr bis zunächst geplant 23 Uhr sei die »Theaterklause« geöffnet, biete Raum für gemütliches Geplauder, für Diskussionen, kreative Planungen, für soziale Gespräche oder einfach nur für ein freundschaftliches Bierchen. Ausdrücklich hingewiesen wurde von Keßler darauf, dass am kommenden Freitag wegen des Feiertags (Karfreitag) die »Theaterklause« nicht geöffnet sein wird. Der erste reguläre Öffnungstermin wird dementsprechend am Freitag, dem 9. Mai, ab 18 Uhr sein.

Bürgermeister Bott machte in seiner Ansprache auch deutlich, dass Kultur und Wirtschaft sehr gut zusammen gehen. Menschen hätten ein ausgeprägtes Kommunikationsbedürfnis, und nach dem Wegfall vieler Gaststätte sei mit diesem neuen Ort der Kommunikation ein Treffpunkt geschaffen worden, der genau dieses Bedürfnis erfülle. Bott fand viel Anerkennung und Lob für das Engagement der Laienspielgruppe, die Kreativität und Flexibilität bewiesen habe. Die Bürger rief Bott dazu auf von dem Angebot der »Theaterklause« regen Gebrauch zu machen, damit der Einsatz der Laienspielgruppe am Ende auch von Erfolg gekrönt sei. Die »Theaterklause« sei zwar ein Projekt der Laienspielgruppe, welches diese aber mit Blick auf die immer weniger werdenden Möglichkeiten für die gesamte Bevölkerung »auf die Beine gestellt« habe. In diesem Sinne wünschte der Bürgermeister den neuen Gastronomen alles erdenklich Gute.

In gemütlicher Runde ging es anschließen weiter, Gäste hatten dabei die Möglichkeit sich über 30 Jahre Laienspielgruppe zu informieren und sich die gespielten Stücke anhand von Szenenaufnahmen nochmals in Erinnerung zu rufen. Mit solchen Aufnahmen sind auch die Wände verziert, so dass sich ein gemütliches Theaterfeeling fast von alleine einstellt. Der Besuch am Eröffnungsabend lässt für die Zukunft hoffen und sollte den Organisatoren Mut machen. Mit der Schaffung der »Theaterklause« ist es der Laienspielgruppe im Jahr ihres 30-jährigen Bestehens gelungen ein Stück dörfliche Gemütlichkeit und Tradition den Bürgern zurück zugeben. Nun liegt es in der Hand der Bürger daraus auch etwas zu machen und die »Theaterklause« mit dem notwendigen Leben zu erfüllen, damit sich alle daran noch lange erfreuen können.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.