06. August 2010, 19:32 Uhr

Gemündener Babys mit standesgemäßem Badeschal

Gemünden (ek). Die jüngsten Bewohner der Gemeinde hatte Bürgermeister Lothar Bott jetzt im Rathaus zu Gast. Hintergrund ist der Beschluss der Gemeindevertretung vom vergangenen Jahr, wonach jedem Neugeborenen ein kleines Willkommenspräsent überreicht werden soll.
06. August 2010, 19:32 Uhr
Fünf Gemündener Neubürger besuchten mit Eltern Bürgermeister Bott und Karin Horst im Rathaus. (Foto: ek)

Gemünden (ek). Die jüngsten Bewohner der Gemeinde hatte Bürgermeister Lothar Bott jetzt im Rathaus zu Gast. Hintergrund ist der Beschluss der Gemeindevertretung vom vergangenen Jahr, wonach jedem Neugeborenen ein kleines Willkommenspräsent überreicht werden soll. So wurden alle im ersten Halbjahr 2010 geborenen Babys mit Eltern ins Rathaus eingeladen, um die Geschenke zu übergeben. Fünf der sieben neuen Erdenbürger waren der Einladung mit Mama und/oder Papa gefolgt. Bürgermeister Lothar Bott und Verwaltungsangestellte Karin Horst begrüßten die muntere Kinderschar im Büro des Verwaltungschefs. Bott machte in einer kleinen Rede deutlich, »dass Kinder die Zukunft der Gemeinde sind«. Die Entwicklung der Geburtenrate in den vergangenen Jahren stimme nicht unbedingt froh, die Zahlen seien Jahr für Jahr zurückgegangen. Mit immerhin sieben Geburten im ersten Halbjahr hofft er, dass der Tiefpunkt überschritten ist und sich die Entwicklung wieder positiver gestaltet. Bott dankte den jungen Eltern für die Bereitschaft Verantwortung für Kinder zu übernehmen und wünschte ihnen mit ihrem Nachwuchs viel Freude.

Dem Beschluss der Gemeindevertretung entsprechend gibt es für jedes Baby 50 Euro von der Gemeinde sowie einen Badeschal mit aufgesticktem Wappen und Schriftzug der Gemeinde. Das Parlament hatte seinerzeit einen Body als Geschenk beschlossen, die Verwaltung hat sich aber für einen Badeschal entschieden, so Bott. Aus dem Body ist das Baby schnell herausgewachsen, der Badeschal kann länger genutzt werden. Bott schloss mit einem Hinweis auf den Umbau des Kindergartens für eine optimale U3-Betreuung. Diese Baumaßnahme wird in diesem Jahr abgeschlossen, so dass die Eltern der in diesem Jahr geborenen Kinder dieses Angebot Zeit nutzen können, wenn sie möchten. Die in diesem Jahr bisher geborenen und in Gemünden wohnenden Kinder sind Justin Propp, Sebastian Schröder, Marlon Reinert, Ben Zacharias Stark, Jannis Erb, Lea Diana Römer und Johannes Harres.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gemünden
  • Lothar Bott
  • Neugeborene
  • Rathäuser
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos