16. April 2009, 21:10 Uhr

Ralf Schneider will für die SPD antreten

Gemünden (ks). Die Gemündener SPD will Ralf Schneider (42) zur Bürgermeisterwahl am 27. September diesen Jahres ins Rennen schicken.
16. April 2009, 21:10 Uhr
Ralf Schneider (SPD) will Bürgermeister werden.

Gemünden (ks). Die Gemündener SPD will Ralf Schneider (42) zur Bürgermeisterwahl am 27. September diesen Jahres ins Rennen schicken. Der Vorstand gab am Dienstag dieser Woche sein einmütiges Votum für den Kandidaten ab, sagte Ortsvereinvorsitzender Karl Pitzer. Jetzt muss am 8. Mai noch eine außerordentliche Mitgliederversammlung offiziell über die Nominierung entscheiden, wobei man davon ausgeht, dass die Mitglieder in ihrer Gesamtheit den Kandidatenvorschlag mittragen. »Wir sind überzeugt davon, einen sehr geeigneten Kandidaten zu haben,« meinte Pitzer gegenüber dieser Zeitung. Im Mai soll dann auch der Fahrplan für den Wahlkampf festgelegt werden.

Zur Person: Ralf Schneider hat in Gießen an der Fachhochschule Elektrotechnik studiert und ist beim Landesbetrieb Hessisches Baumanagement in der Regionalniederlassung Friedberg beschäftigt. Er stammt aus Mücke-Merlau und zog vor neun Jahren nach Elpenrod, wo er mit Ehefrau und Sohn lebt. Einer der Beweggründe, gegen den Amtsinhaber anzutreten, sei der, dass der Wähler in einem demokratischen System auch tatsächlich eine Auswahl haben soll, meinte er auf Anfrage. Daneben sieht er in der Kommune einigen Verbesserungsbedarf, auf Einzelheiten will er nach seiner offiziellen Nominierung eingehen. Auf seinen Werdegang hin angesprochen, meinte Schneider, in seinem jetzigen Beruf sei er im Auftrag des Landes mit Vergabe- und Vertragswesen für große Bauprojekte beschäftigt und da müsse er sich sowohl in Verwaltungsabläufen als auch im Haushaltsrecht auskennen.

Die Amtszeit von Bürgermeister Lothar Bott läuft am 31. März 2010 aus. Die Bürgermeisterwahl legten die Gemeindevertreter einstimmig auf das Datum der Bundestagswahl, den 27. September. Als Termin für eine Stichwahl wurde der 11. Oktober festgelegt. Diese wäre erforderlich, wenn in einer ersten Wahlrunde mit mehr als zwei Kandidaten keiner der Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten würde. Amtsinhaber Lothar Bott hat bereits angekündigt, dass er sich für eine zweite Amtszeit bewerben wird.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gemünden
  • Haushaltsrecht
  • Lothar Bott
  • SPD
  • SPD Gemünden (Felda)
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.