28. März 2008, 19:06 Uhr

Kinder tauchten mit Astrid Lindgren in Welt der Bücher ein

Gemünden-Nieder-Gemünden (eva). In den letzten Schultagen vor den Osterferien fanden in der Grundschule der Pestalozzischule Literatur-Aktionstage unter dem Motto »Bücherwurmtage« statt.
28. März 2008, 19:06 Uhr
Die erfolgreichenTeilnehmer des Vorlesewettbewerbes mit Schulleiterin Heike Steen. (Foto: eva)

Gemünden-Nieder-Gemünden (eva). In den letzten Schultagen vor den Osterferien fanden in der Grundschule der Pestalozzischule Literatur-Aktionstage unter dem Motto »Bücherwurmtage« statt. Begonnen wurde mit einer Buchausstellung, während der für alle Kinder und deren Eltern oder Großeltern Gelegenheit bestand, in ausgewählter Literatur für das Grundschulalter zu stöbern. An einem weiteren Tag nahm Kinderbuchautor Wolfgang Lambrecht bei einer Autorenlesung die Kinder mit auf die Reise in die Welt der Bücher und ließ die Romanfigur des »Herrn Bombelmann« lebendig werden (wir berichteten). Während alle Grundschulklassen an den genannten Aktionen beteiligt waren, stellten sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge zwei bis vier im Rahmen eines Vorlesewettbewerbs einer besonderen Herausforderung.

Unter den wachsamen Augen und Ohren einer Jury aus Schülern, Lehrkräften, Eltern sowie Bürgermeister Lothar Bott, Pfarrer Thomas Schill und Gemeindereferentin Sonja Hilbig bewiesen die Kinder an zwei Aktionstagen ihre Lesefähigkeiten rund um Geschichten der bekannten Kinderbuchautorin Astrid Lindgren.

Die Siegerehrung des Vorlesewettbewerbes fand am letzten Schultag in der Turnhalle statt. Drei bis sechs Schüler pro Klassen wartete gemeinsam mit allen Grundschulkindern, Lehrern und Angehörigen mit Spannung auf die Bekanntgabe des Ergebnisses.

Zu Beginn erinnerte Schulleiterin Heike Steenden an die Veranstaltungen. Sie hoffe, dass die im jährlichen Rhythmus in der Grundschule stattfindenden Literaturtage auch in diesem Jahr zum vermehrten Bücherlesen motiviert hätten. Vor Bekanntgabe der Gewinner des Vorlesewettbewerbs informierten Katharina Kehl und Adina Kömpf aus der 4 a über Wissenswertes aus dem Leben von Astrid Lindgren, der geistigen Mutter von Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter, den Kindern aus Bullerbü, Madita und vielen anderen Figuren. Hatten doch Lindgrens Geschichten die Kinder in der Literaturwoche als Hauptthema begleitet. Unter Beifall und Bravorufen wurden anschließend die Sieger des Vorlesewettbewerbes gekürt und mit Urkunden sowie Buchgeschenken belohnt.

Ole Langohr aus der Klasse 4 gewann mit insgesamt 132 erreichten Punkten zum zweiten Mal in Folge den Wettbewerb in seiner Altersgruppe, gefolgt von Sven Johannesson und Eric Grünbein mit jeweils 127 Punkten auf Platz zwei und Max Wiegand mit 124 Punkten auf Platz drei.

In der dritten Jahrgangsstufe errang Emma Theuermeister, Klasse 3 a, mit 127 Punkten, den ersten Platz; Rene Weber, Klasse 3 b, mit 117 Punkten den zweiten und Maren Kadelka, Klasse 3 b, mit 108 Punkten den dritten Platz.

Im Wettbewerb der zweiten Klassen lag Laura-Sophie Henkel, Klasse 2 a, mit 128 Punkten an der Spitze, Fabienne Christ, Klasse 2 b, wurde mit 123 Punkten Zweite und Alec Reichenborn, Klasse 2 a, und Samuel Wietenbeck, Klasse 2 b, lagen punktgleich mit je 112 Punkten, auf Platz drei. Auch alle übrigen Teilnehmer des Vorlesewettbewerbes, Lisa-Marie Eckstein (2b), Tim Richber (2a), Joanna Fench (3b), Aleksander Burck (3a), Selina Giesen (3a), Adina Kömpf (4) und Nico Schander (4), wurden mit Urkunden, kleinen Präsenten und Applaus belohnt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Astrid Lindgren
  • Literaturtage
  • Lothar Bott
  • Pippi Langstrumpf
  • Urkunden
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.