30. November 2022, 21:57 Uhr

FDP für Jürgen Laurinat als Landratskandidat

30. November 2022, 21:57 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Jürgen Laurinat

Auf einer Kreismitgliederversammlung haben die Freien Demokraten Vogelsberg über eine FDP-Kandidatur zur Landratswahl, die vermutlich 2023 stattfinden wird, beraten. »Es gibt die klare Tendenz, dass wir einen eigenen Kandidaten aufstellen«, so der Kreisvorsitzende André Tonigold.

Allerdings sei eine formelle Nominierung aufgrund der gesetzlichen Fristen, die sich durch das Ende der Amtszeit des amtierenden Landrates ergäben, frühestens im März 2023 möglich und werde dann im Rahmen einer Kreismitgliederversammlung erfolgen.

Der Kreisvorstand spreche sich aber sehr klar für einen eigenen Kandidaten aus. Auch der Vorsitzende der Kreistagsfraktion, Mario Döweling, ergriff das Wort: »Der Vogelsbergkreis braucht dringend frischen Wind in der Verwaltung und die große Koalition zeigt Ermüdungserscheinungen beim Regieren. Das Amt des Landrates ist auch kein Erbhof, den SPD und CDU nach Gutdünken unter sich aufteilen können.«

Es dürfe nicht wieder vorkommen, dass kein weiterer ernst zu nehmender Kandidat aus dem politischen Spektrum des Vogelsbergkreises ins Rennen gehe wie bei der letzten Landratswahl. Deshalb schlage die Kreistagsfraktion Jürgen Laurinat aus Schlitz als Landratskandidaten vor. »Mir ist wichtig, den Vogelsbergern eine echte Alternative zum Kandidaten der großen Koalition bieten zu können«, stellte der 45-jährige Unternehmer und Familienvater einleitend klar. Dabei wolle er auf eine Politik der Vernunft setzen, statt Macht- und Parteipolitik zu betreiben: »Bildung, Selbstbestimmung und Fortschritt sind für mich die wichtigsten Grundsätze und Motor meines persönlichen und politischen Handelns.«

Bereits zur Kommunalwahl 2021 hatte Laurinat als Anliegen formuliert, den Vogelsbergkreis stärken zu wollen. Der ländliche Raum sei mehr als reiner Ressourcengeber für die Ballungszentren und mehr als einfaches Naherholungsgebiet für Großstädter: »Wir sind nicht nur Wasserlieferant, Ausflugsdestination und Stromproduzent. Das müssen wir offensiver als bisher klarmachen. Darum brauchen wir starke Führung im Landratsamt, die unsere Interessen engagiert vertritt!«

Eine moderne, dienstleistungsorientierte und gut ausgestattete Kreisverwaltung liegt Jürgen Laurinat ebenfalls am Herzen. Die Versammlung sprach sich einstimmig dafür aus, mit Laurinat ins Rennen zu gehen. FOTO: PM



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos