03. November 2021, 21:53 Uhr

Erfolgreiche Züchter prämiert

03. November 2021, 21:53 Uhr
Avatar_neutral
Von Hannelore Diegel
Die während der Geflügelschau in der Homberger Stadthalle prämierten Züchter. FOTO: EVa

Wenn auch die Bezeichnungen »Barnevelder«, »Zwerg-Wyandotten«, »Welsumer«, »Zwerg-Rhodeländer« oder »Marans« für viele Menschen nach Fremdworten klingen, wissen Geflügelzüchter hingegen ganz genau Bescheid und geben, wie auch bei der kürzlich in Homberg stattgefundenen Geflügelschau, gerne Auskunft über die einzelnen Geflügelrassen.

Während sich die Besucher im Laufe der zweitägigen Schau der Geflügelzuchtvereine (GZV) Homberg/Ohm und Großgemeinde Amöneburg in der Homberger Stadthalle einfach an dem schönen Anblick der bunten Geflügelvielfalt erfreuten, stand für die Hobby-Züchter neben der Präsentation vor allem auch die Bewertung der Tiere und die damit verbundene Verleihung der Bänder des Bundes Deutscher Rassegeflügelzucht (BDRG) und des Landesverbandpreises (LVP) im Vordergrund der Veranstaltung. Sind doch Geflügelausstellungen gleichzeitig »Schönheitswettbewerbe« für die Tiere.

Das Jubiläumsband des Landesverbandes Hessen-Nassau mit der Bewertung »vorzüglich« ging an Bernhard Becker für Barnevelder schwarz und an Peter Schick für Zwerg-Rheinländer schwarz.

Das Jubiläumsband des Landesverbandes Hessen-Nassau mit der Bewertung »hervorragend« erhielten Herbert Theiß für Federfüßige Zwerghühner gold-porzellan-farbig und Hartmut Harres für Zwerg-Brahma isabell-perlgrau gebändert. Das Band des Landesverbandes Kurhessen mit der Bewertung »hervorragend« ging an Frank Riedt für Zwerg-Barnevelder schwarz. Das Band vom Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter (BDRG) mit der Bewertung »hervorragend« ging an Konrad und Max Thielemann für Marans schwarz-kupfer, an Jörg Immel für Welsumer rost-rebhuhnfarbig, an Herbert Theiß für Federfüßige Zwerghühner goldhalsig, an Andreas Orth für Deutsche Zwerg-Wyandotten kennfarbig, an Michael Krumholz für Zwerg-Rhodeländer dunkelrot und an Herbert Dörr für Münsterländer Feldtauben blau ohne Binden. Für das leibliche Wohl war während der Ausstellung mit einem reichhaltigen Angebot an selbstgebackenen Kuchen, Kaffee und weiteren Getränken bestens gesorgt.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos