21. September 2022, 21:51 Uhr

»Embryo« in Film und Konzert zu erleben

21. September 2022, 21:51 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Die Band »Embryo« tritt in Lauterbach auf. FOTO: PM

Im Lauterbacher Lichtspielhaus und im Steinbruch bei Frischborn kann man »Embryo« erleben. »Embryo« ist eine legendäre »Krautrock«-Band. Die Stilrichtung »Krautrock« umfasst mehrere deutsche Rockbands - viele von ihnen wurden vom Schlitzer Julius Schittenhelm produziert - und die Bezeichnung kommt von der englischen Bezeichnung für Deutsche als »Krauts«. Jazzrock, Psychedelic und Weltmusik sind Genres, die »Embryo« bedient. Die Gruppe wurde 1969 von Christian Burchard gegründet und musiziert bis heute. Im Lauf der Jahre haben über 400 nationale und internationale Jazz- und Rockmusiker bei der sich als Kollektiv begreifenden Gruppe mitgewirkt. 2016 übernahm Marja Burchard, die Tochter des Bandgründers, die Leitung des Projekts. Das Frischborner Steinbruchgelände bietet die perfekte Kulisse für ein Konzert dieser Band. Das Konzert findet am Samstag, 24. September, ab 20 Uhr statt. Bei sehr schlechtem Wetter wird das Konzert in die Aula der Sparkasse Oberhessen verlegt.

Einen Tag vor dem Konzert, am Freitag, 23.9., ebenfalls um 20 Uhr, beginnt das »Embryo«-Wochenende im Lichtspielhaus Lauterbach. »Die Vagabundenkarawane«, ein Dokumentarfilm von Werner Prenzel aus dem Jahr 1980 (82 Minuten) zeigt die Gruppe auf einem musikalischen Trip per Bus durch Iran, Afghanistan und Indien im Jahr 1979 - dabei filmte sich die Band selbst. Der Regisseur ist vor Ort und spricht über seinen Film. Der Eintritt beträgt den üblichen Kinoeintritt, Vorbestellungen sind beim Lichtspielhaus Lauterbach möglich (post@licht spielhaus-lauterbach.de). Für das Konzert beträgt der Eintritt zwölf Euro, Schüler und Studenten zahlen acht Euro. Karten gibt es vorab in der Buchhandlung Lesezeichen und Vorbestellungen auch unter info@kulturverein-lat.de oder 06641-64340.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos