25. Mai 2021, 21:42 Uhr

Ehepaar Scholz hat goldene Hochzeit

25. Mai 2021, 21:42 Uhr
Avatar_neutral
Von Hannelore Diegel
Das Jubiläumspaar vor der Plakatwand. FOTO: EVA

Mücke-Atzenhain (eva). Wenn auch angesichts Corona derzeit eine gebührende Feier zur goldenen Hochzeit nicht möglich war, so wurden kürzlich Karin und Bernd Scholz doch zu ihrem 50-jährigen Hochzeitsjubiläum von Kindern und Enkeln mit einigen Aktionen überrascht.

So war der Wohnungseingang festlich geschmückt, und auf einer übergroßen Plakatwand wurden dem Jubelpaar herzliche Glückwünsche übermittelt. Man hatte die schriftlichen Glückwünsche von Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten gesammelt, die dann an goldenen Luftballons befestigt zunächst die Wohnung des Hochzeitspaares füllten und später im Familienkreis gen Himmel entlassen wurden.

Am 29. April 1971 waren Karin und Bernd Scholz in der damals noch selbstständigen Gemeinde Atzenhain von Bürgermeister Gustav Münch und am 12. Juni von Pfarrer Drommershauser kirchlich getraut worden. 1970 wurden Sohn Andreas und 1975 Sohn Ingo geboren und in der Zwischenzeit gehören neben den Söhnen und ihren Partnerinnen auch drei Enkelkinder zum engen Familienkreis.

Karin Scholz, geborene Herrmann, wurde am 3. Mai 1950 in Atzenhain geboren, wo sie auch die Schule besuchte und konfirmiert wurde. Neben der Unterstützung im elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb, besuchte sie nach der regulären Schulzeit zunächst die Hauswirtschaftsschule in Grünberg und arbeitete anschließend einige Zeit in einer Näherei in Grünberg.

Nach 25 Jahren als Mitarbeiterin im hähnchenverarbeitenden Betrieb ihres Vaters, war sie von 1993 bis 1999 in der Küche im Restaurant »Pranger« in Alsfeld, danach ein Jahr in der Küche des Stauseerestaurants in Antrifttal tätig. Anschließend sorgte sie bis zum Renteneintritt, davon sieben Jahre als Küchenchefin, im Seminarhotel Jakobsberg in Grünberg für das leibliche Wohl der Gäste. Die Arbeit reduzierte sie, um ihre Mutter, die nach einem Schlaganfall vollkommen auf Hilfe angewiesen war, pflegen zu können. Die Jubilarin ist seit 58 Jahren in der DRK-Ortsvereinigung aktiv, gehört seit Jahrzehnten dem Mandolinenclub »Alpenröschen« sowie der Gymnastikgruppe des SV Stangenrod an, ist Mitglied im VdK sowie der Aerobic-Gruppe und war, bis zu dessen Auflösung, rund 50 Jahre Mitglied im Gesangverein »Harmonie«.

Bernd Scholz erblickte am 27. Februar 1949 in Leipzig das Licht der Welt, wo er auch zwei Jahre zur Schule ging, bevor die Familie in Baden-Württemberg ein neues Zuhause fand. Nach dem Schulbesuch absolvierte er von 1964 bis 1967 eine Konditorlehre, arbeitete danach am Königsee und in Regensburg und während der Sommersaison 1969 auf dem Passagierschiff »Wappen von Hamburg«. Sein weiterer beruflicher Weg führte nach Grünberg, wo er nach den Monaten auf dem Schiff im Herbst 1969, in der Sportschule Grünberg als Konditor »anheuerte« und wo er, mit einem Jahr Unterbrechung, bis zum Eintritt in den Ruhestand insgesamt 42 Jahre arbeitete. Bernd Scholz ist seit Jahrzehnten Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr, dem DRK sowie dem Sportverein.

Näher gekommen waren sich die beiden in der damals angesagten Diskothek »Planders« in Grünberg. »Wir waren dort beide Stammgäste«, sagen sie. Nachdem sie nach der Hochzeit zunächst in Karins Elternhaus wohnten, konnten sie 1974 in ihr eigenes Haus in der Bienengasse ziehen. Kürzlich sind sie nur ein paar Häuser weiter in das Haus von Sohn Ingo und seiner Familie gezogen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos