26. Oktober 2021, 21:14 Uhr

Doppeljahrgänge feiern eiserne Konfirmation

26. Oktober 2021, 21:14 Uhr
Avatar_neutral
Von Jutta Schuett-Frank

Mücke-Flensungen (sf). Es ist schon eine lange Zeit - 65 Jahre nach der eigentlichen Konfirmation. Doch der Jahrgang, welcher 1955 konfirmiert wurde, musste wegen der Pandemie noch ein Jahr länger ausharren. Am Sonntag wurde aber das Fest der eisernen Konfirmanden gefeiert. Pfarrerin Susanne Metzger-Liedtke hatte die Vertretung. Damals vor 65 beziehungsweise 66 Jahren wurden die jungen Burschen und Mädchen von Pfarrer Werner Kalbhenn konfirmiert. Als Erinnerung an den Festtag erhielten alle Jubiläumskonfirmanden eine Erinnerungsurkunde.

Überrascht wurden die Gäste des Festgottesdienstes nach dem Gottesdienst draußen vom Gesangverein »Mücker Stimmen«. Sie hatten sich vor dem Gotteshaus positioniert und erfreuten die Jubilare mit drei schönen Liedbeiträgen. Anschließend verbrachten die Konfirmanden und ihre Liebsten einen gemütlichen Tag in der Gaststätte »Zur Alten Mücke«.

Zu den im Jahr 1955 Konfirmierten zählten: Ursula Deppe geborene Dörr, Karl Heinz Jäger, Liselotte Jochim geb. Schmidt, Karl-Ludwig Jüngst, Margot Müller geborene Göring, Roland Schneider, Sigrid Schultheiß geborene Schumann, Margot Schwebel geborene Schönhals, Christa Stamm geborene Deucker, Helga Stärk geborene Göring und Wilfried Zeiler.

Zu den im Jahr 1956 konfirmierten zählen: Renate Seim geb. Leiskau, Helga Wengorz geb. Krämer, Renate Schlosser geb. Reitz, Margot Gebhard, Wolfgang Bräuning, Herbert Bräuning, Alois Hahn, Siegbert Damaschke, Dieter Nickel und Gerd Schönhals.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos