25. Februar 2021, 21:56 Uhr

Dörfer rücken zusammen

25. Februar 2021, 21:56 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Der ausgebaute Weg zwischen dem Sportplatz Sellnrod und dem Campingplatz Groß-Eichen. FOTO: PM

Zwischen den heutigen Mücker Ortsteilen Sellnrod und Groß-Eichen gab es schon immer Verbindungswege, in früheren Jahrhunderten wurden diese Feldwege überwiegend von den Landwirten in beiden Dörfern für die Bestellung der Äcker und Wiesen genutzt.

Am meisten benutzt wurde in den vergangenen Jahrzehnten der Verbindungsweg, der vom Sellnröder Sportplatz vorbei am Campingplatz und der Heßler’sch Mühle in der Ge-markung Groß-Eichen in das Dorf führt. Mit dem Bau des Campingplatzes um 1970 war auch das Teilstück des Weges in der Groß-Eichener Gemarkung mit einer Asphaltschicht versehen worden. Seitdem wurde in Sellnrod immer wieder der Wunsch geäußert, auch das Teilstück auf der eigenen Gemarkung solle besser ausgebaut werden.

Nachdem der Sportplatz (1977) und später das DGH (1988) mit Festplatz in Betrieb genommen worden waren, war dieser Wunsch immer häufiger zu hören, zumal das Wegestück neben der Landwirtschaft gern von Wanderern, Spaziergängern und Radfahrern genutzt worden ist. Auf der vergleichsweise sehr ebenen Strecke wollten Jugendliche gerne Inline-Skating fahren. Wie Ortsvorsteher Peter Horst und sein Stellvertreter Hans Heuser (beide CDU) ausführten, habe man sich seit Jahren um den Ausbau des rund 800 Meter langen (kurzen) Abschnitts bemüht. Im Jahr 2006 sei der Ausbau dieses Wegestücks bereits in den Entwurf des Haushaltsplans der Gemeinde aufgenommen worden. Weil aber auch damals die Kassenlage der Gemeinde sehr angespannt gewesen war, sei es nicht zur Ausführung gekommen.

2019 sei der Ausbau des Weges doch noch erfolgt. Es wurde ein massiver Aufbau ausgeführt, mit Durchlassrohren für das vom Berg her kommende Oberflächenwasser und einer Asphaltdecke. Der Ausbau habe 415 000 Euro gekostet, nach Ansicht der Kommunalpolitiker ist dieses Geld sehr gut angelegt. Denn der nun in optimalem Zustand befindliche Verbindungsweg werde seit der Fertigstellung sehr gut angenommen, von Spaziergängern über Radfahrer bis zu Benutzern von Rollatoren und jungen Eltern mit Kinderwagen. Für 2021 habe man sich vorgenommen, am Wegesrand noch zwei Bänke aufzustellen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos