Vogelsbergkreis

Die Heimat mit viel Musik feiern

»Stadtfestival« hat das Team des hôtel villa raab das Programm rund um die bühne rôtbuche am ersten Augustwochenende genannt, an dem normalerweise in Alsfeld traditionsgemäß das beliebte Stadtfest gefeiert wird. »Stadtfest nochmal anders« lautet das Motto des kommenden Wochenendes für ganz Alsfeld, denn ganz verzichten wollen die Einheimischen auf »ihr Fest« nicht - und so haben sich die Gastronomen überlegt in ihren Lokalitäten das Angebot coronakkonform anzubieten, sodass doch irgendwie die Stadt feiern kann.
06. August 2021, 21:18 Uhr
Redaktion
halb6_050821
Heute Abend und am Sonntag kann man beim Alsfelder Stadtfestival Live-Musik genießen. FOTO: PM

»Stadtfestival« hat das Team des hôtel villa raab das Programm rund um die bühne rôtbuche am ersten Augustwochenende genannt, an dem normalerweise in Alsfeld traditionsgemäß das beliebte Stadtfest gefeiert wird. »Stadtfest nochmal anders« lautet das Motto des kommenden Wochenendes für ganz Alsfeld, denn ganz verzichten wollen die Einheimischen auf »ihr Fest« nicht - und so haben sich die Gastronomen überlegt in ihren Lokalitäten das Angebot coronakkonform anzubieten, sodass doch irgendwie die Stadt feiern kann.

»Ottertaler« und »Halb6«

Das hôtel villa raab hat gleich drei Ensembles auf ihre Eventfläche rund um die alte Rotbuche im Garten der denkmalgeschützten Jugendstilvilla eingeladen, um ihre Gäste an dem Wochenende zu unterhalten.

Ein Stimmungsgarant sind die »Die Ottertaler«, zu dessen Ensemble Lindemann und Lebensgefährtin Jenny Wagner, die man ebenfalls durch viele erfolgreiche Musikprojekte und auch durch die Marktspielgruppe und historische Stadtführungen Alsfelds kennt. Das breit gefächerte Bühnenprogramm von bekannten Schlagermelodien über aktuelle Partyhits bis hin zu volkstümlichen Melodien in Kombination mit Gags und Show begeistern immer wieder die Zuschauer.

Liebe zur Mundart

Bevor aber das Stadtfestival mit der zünftigen Combo seinen Abschluss feiert, gehört die Bühne am heutigen Samstag ab 19 Uhr den drei Jungs von »Halb6«. Schon seit über zwanzig Jahren machen Jürgen Litzka sowie Günter und Peter Seim zusammen Musik. Damals gab es noch viele Tanzbands im Vogelsberg und die Kirmes war immer der Höhepunkt in jedem Dorf. Die drei hatten neben der Musik noch ihre Freundschaft, die Liebe zu ihrer Heimat, den Vogelsberg und das dazugehörige »Platt«. Man spielte Lieder nach, vertonte bekannte Melodie mit eigenen Mundart-Texten aus dem Vogelsberg.

Inzwischen ist »Halb6« vom Alsfelder Stadtfest nicht mehr wegzudenken, die letzten Jahre füllten sie den Platz am Grabbrunnen, wo der Alsfelder Carneval Club der Gastgeber war. So war es selbstverständlich, dass auch bei dem »Stadtfest noch mal anders« ihnen wieder eine Spielstätte geboten und den Fans die Gelegenheit gegeben wird, gemeinsam zu feiern - die bühne rôtbuche ist dafür hervorragend geeignet.

Das Team des in der Villa beherbergten Restaurants »tante mathilde« sorgt an dem Abend, wie bei den anderen Veranstaltungen auch, für das leibliche Wohl der Gäste.

Tickets sichern

Bei den Abendveranstaltungen wird es neben den üblichen Getränken aus den Genussbuden des Hotels an der Bühne auch einen Cocktailstand geben. Sitzplätze gibt es nur im Restaurant der »tante mathilde« mit der dazugehörigen Außenterrasse und nach vorheriger Reservierung. Es gibt kein Thekenservice im Restaurant.

Die Personenzahl für die jeweilige Veranstaltungen ist begrenzt. Kostenfreie Anmeldungen, um sich den Eintritt bis 21 Uhr zu sichern, sind schon jetzt über die Website des hôtel villa raab unter www.villa-raab.de möglich. Nicht abgeholte Tickets verfallen nach 21 Uhr und der Platz geht an den Nächsten.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/die-heimat-mit-viel-musik-feiern;art74,747008

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung