Vogelsbergkreis

»Blutspender zeigen Solidarität«

»Blutspenden ist wichtiger denn je«, appellieren derzeit sowohl die DRK-Blutspendedienste als auch die Kliniken. Denn aktuell sind die Blutreserven insbesondere durch die Corona-Pandemie und die Ferienzeit sehr knapp. Erschwerend kommt hinzu, dass in Gebieten der Flutkatastrophen auf noch nicht absehbare Zeit keine Blutspendentermine stattfinden können.
15. August 2021, 17:06 Uhr
Hannelore Diegel
blut_140821
DRK-Vorsitzender Helmut Reitz (r.) bedankt sich bei den treuen Spendern Jürgen Schönhals für die 75. Spende und Stefan Wehrwein für die 80. Blutspende. FOTO: EVA

»Blutspenden ist wichtiger denn je«, appellieren derzeit sowohl die DRK-Blutspendedienste als auch die Kliniken. Denn aktuell sind die Blutreserven insbesondere durch die Corona-Pandemie und die Ferienzeit sehr knapp. Erschwerend kommt hinzu, dass in Gebieten der Flutkatastrophen auf noch nicht absehbare Zeit keine Blutspendentermine stattfinden können.

Beim August-Termin im Dorfgemeinschaftshaus in Nieder-Ohmen haben viele die Wichtigkeit einer Blutspende erkannt. Denn insgesamt kamen 119 zum Aderlass und darunter elf Erstspender. »Der erneut hohe Spenderanteil und insbesondere auch die elf Erstspender, sind für mich ein Indiz für eine gestiegene Solidarität der Bevölkerung«, hebt DRK-Vorsitzender Helmut Reitz hervor. Sehr wichtig für den Fortbestand der Blutspendeaktionen ist der Nachwuchs. In Nieder-Ohmen waren es dieses Mal Lisa Schmitt, Lilli Böninghausen, Daniela Müller, Christiane Krumsee, Johannes Reitz, Dennis Kern, Roland Kern, Marcel Kern, Franziska Lotz und Manuela Kern, die zum ersten Mal zum Aderlass gekommen waren. Obwohl weiter keine Ehrungen für Mehrfachspender mit hohen Spendenzahlen stattfinden können, ist es Helmut Reitz und seinem Team wichtig, diese treuen Spender zu erwähnen. Zu den Mehrfach- sowie den »Fünfer- und Zehnerspendern« gehörten: Verena Rühl, Carina Reitz, Annika Müller, Lea Müller und Daniel Laux (jeweils 5. Spende), Klara Kruse, Carola Sodtke und Jürgen Kömpf (jeweils 10. Spende), Christoph Wüstenhagen (15. Spende), Friedrich Plitzko und Christophe Schaaf (jeweils 20. Spende), Jens Pernak (25. Spende), Christina Reitz und Christian Schmidt (jeweils 30. Spende), Heidrun Belger (40. Spende, Peggy Böninghausen (45. Spende), Christel Caspary (50. Spende), Jürgen Schönhals (75. Spende), Stefan Wehrwein (80. Spende), Thomas Euler (90. Spende) und Thomas Philipp (95. Spende). Besonders zu erwähnen sind auch die jahrelangen treuen Spender, die schon über 100 mal ihr Blut spendeten. Diese waren Andreas Blechschmidt (104. Spende), Karl-Heinz Becker (118. Spende), Bernd Stöß (128. Spende) und Norbert Reitz (152. Spende). Jeder Spender erhielt wieder anstatt eines Dankeschön-Essens ein kleines Lunchpaket.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/blutspender-zeigen-solidaritaet;art74,748029

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung