06. Januar 2021, 21:33 Uhr

Bislang 905 Menschen geimpft

06. Januar 2021, 21:33 Uhr

Die Bilanz nach den ersten Tagen der Massenimpfung gegen das Coronavirus fällt noch bescheiden aus. Bis Dienstag wurden mit mobilen Teams 905 Impfdosen in Oberarme von Vogelsbergern injiziert. Dies teilt die Pressestelle des Kreises mit. Gestartet ist die Impfkampagne am 26. Dezember, am Folgetag wurden die ersten Seniorenheime aufgesucht. Rund 90 Impfungen markierten dann den Anfang für eine riesige Aktion. Allein in der Hessenhalle Alsfeld sollen später bis zu 1000 Menschen pro Tag versorgt werden. Nun wartet man die Lieferung weiteren Impfstoffs ab.

Immerhin sind bereits einige Seniorenheime von mobilen Teams besucht worden. Bislang hat das Impfmobil bei Heimen in Homberg, Ulrichstein, Kirtorf und Alsfeld gestoppt. In der Mücker Senionrenresidenz war man bislang noch nicht. In der Gruppe derjenigen, die zuerst versorgt werden sollen, sind Männer und Frauen, die über 80 Jahre alt sind sowie Ältere, die in Gemeinschaftseinrichtungen leben. Ebenfalls in der ersten Welle sollen Ärzte und Pflegekräfte geimpft werden, die mit Intensivpatienten und Corona-Erkrankten arbeiten. So sind in den drei Krankenhäusern Alsfeld, Lauterbach und Schotten von mobilen Tteams und dem medizinischem Personal der Häuser Mitarbeiter geimpft worden.

Nachdem Seniorenheime und Krankenhäuser aufgesucht wurden, soll bald auch das Impfzentrum in der Hessenhalle Alsfeld die Arbeit aufnehmen. Dabei ist die Zahl der verfügbaren Impfdosen der Engpass. Und es steht der sogenannte Einsatzbefehl des Landes aus.

Pflegedienste noch nicht dran

Bereits ab 12. Januar können Über-80-Jährige, die zu Hause leben, Termine im Regionalen Impfzentrum in Fulda ausmachen. Die hochbetagten Senioren können sich unter 116117 oder über das Online-Portal www.impfterminservice.de impftermine melden. Frauen und Männer über 80, die nicht mobil sind und kein Impfzentrum aufsuchen können, werden zu Hause geimpft. Die mobilen Impfteams, die aktuell in den Alten- und Pflegeheimen im Einsatz sind, sollen diese Hausbesuche durchführen.

Niedergelassene Ärzte und Pflegedienste sind aktuell noch nicht an der Reihe, wenn es an das Impfen geht. Pflegekräfte gehören zwar in die Stufe der höchsten Priorität, wurden allerdings noch nicht in Gänze erfasst.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Impfstoffe
  • Impfungen
  • Intensivpatienten
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Pflegedienste
  • Pflegeheime
  • Pflegepersonal
  • Seniorenheime
  • Vogelsberg
  • Ärzte
  • Vogelsbergkreis
  • Joachim Legatis
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen