31. Oktober 2014, 13:58 Uhr

Klima in Kreis-Koalition gut – Grüne Themen abgearbeitet

Alsfeld (kl). Es waren weniger die »grünen Perspektiven« für den Vogelsbergkreis ab 2016 als vielmehr die Politik der Vogelsberg-Kreiskoalition, mit der sich die Kreismitgliederversammlung der Grünen beschäftigte.
31. Oktober 2014, 13:58 Uhr
Erster Kreisbeigeordneter Peter Zielinski am Vorstandstisch mit Landesschatzmeister Martin Kirsch, Marco Lerch und Kreisgeschäftsführerin Bernadette Eisenbart. (Foto: kl)

Peter Zielinski, seit 2013 Erster hauptamtlicher Beigeordneter im Vogelsbergkreis, berichtete aus der Arbeit der Vogelsberger Koalition aus SPD, FWG und Grünen. Gleich zu Beginn stellte er fest, dass das Klima in der Koalition gut sei. Der Koalitionsvertrag sei aus der Sicht der Grünen bereits zu zwei Dritteln abgearbeitet. Zielinski führte einige Bereiche an, die klar eine »grüne Handschrift« tragen würden. Dabei nannte er den Bereich Jugendförderung, in dem mehr Prävention wichtig sei. »Wir haben schon viel getan, was frühe Hilfen angeht«, so Zielinski.

Schullandschaft verändert sich

Auch die Erziehungsberatung sei verbessert worden. Dadurch konnten die langen Wartezeiten wesentlich reduziert werden. Ein Umorganisationsprozess im Jugendamt ist angelaufen. Umfangreich berichtete Zielinski über den Bereich Bildung und nannte die Volkshochschule als sehr positives Beispiel. Die Schullandschaft werde sich verändern. Fehlende Schülerzahlen zwingen zum Handeln, ob man wolle oder nicht. »Das ist die Realität«, so Zielinski weiter. Es sei Ziel des Vogelsbergkreises, eine Grundschule in jeder Gemeinde zu erhalten und bei den Schulen mit Lernhilfe die Inklusion umzusetzen und die Standorte in Alsfeld, Schotten, Lauterbach und Gemünden zu erhalten. Auch die Flüchtlingsproblematik kam zur Sprache. Es fehle an allen Ecken und Enden hier eine klare Linie, stellte sich in der Diskussion heraus. Die Flüchtlinge besser und vor allem schneller zu integrieren, könne sich auch für die Schullandschaft im Vogelsbergkreis auswirken.

Zielinski meinte, dass die Koalition auf Landesebene die Grünen im Vogelsberg vielfach in Argumentationsschwierigkeiten bringt. Der öffentliche Personenverkehr, insbesondere Erhaltg der Stadtbuslinien in Alsfeld und Lauterbach, das Thema Windkraft und der Bau der Trassen zur Stromversorgung standen im Fokus der Diskussion. Die Kreismitgliederversammlung befasste sich auch mit dem Antrag des Trägervereins Gedenkstätte Haus Speier in Alsfeld-Angenrod. Konrad Rüssel begründete den Antrag auf Bezuschussung für die Kosten des Grunderwerbes. Der Vorstand will darüber beraten. Zielinski kündigte an, dass die Grünen am Montag, 10. November, um 19 Uhr im Jägerhof in Lauterbach-Maar zu einer Informationsveranstaltung über Parteigrenzen hinweg einladen. MdL Eva Goldbach werde die aktuellen Zahlen zur Novellierung des Kommunalen Finanzausgleiches unterbreiten.

Peter Zielinski hatte zu Beginn den neuen Landesschatzmeister Martin Kirsch (Gießen) begrüßt. Danach stellte er die neuen Strukturen der Partei vor. Erstmals unterhält der Kreisverband eine Geschäftsstelle. Die »grüne Runde« sei eingeführt worden; eine Art parteipolitischer Stammtisch, der sich an bestimmten Terminen treffe, um Grundsatzfragen zu diskutieren. Treffpunkt ist jeden dritten Donnerstag im Monat in der Kreisgeschäftsstelle in Lauterbach.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ausbildungs-Branche
  • Flüchtlingsfrage
  • Lauterbach
  • Lernförderung
  • Parteipolitik
  • Personenverkehr
  • SPD
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.